Mit seiner Offenheit macht er sich keine Freunde im Palast! In einer US-Fernsehshow sprach Musiker Bryan Adams (58) vor Kurzem freiheraus über seine Beziehung zu Prinzessin Diana (✝36). Dabei ging es auch um das Gerücht, dass die beiden eine Affäre gehabt hätten: Auf die Frage, ob der Sänger und die im Jahr 1997 verstorbene Diana mehr als nur Freunde waren, geriet der "I Do It For You"-Interpret ins Stocken – bestätigte er damit etwa die angebliche Romanze? Nun meldeten sich auch Prinz Harry (33) und Prinz William (36) zu Wort: Sie waren von dem Interview jedoch ganz und gar nicht begeistert und verpassten dem Rocker prompt einen Maulkorb!

"Sie ließen ihm ausrichten, dass er besser nicht über ihre Mutter sprechen sollte", verriet ein Insider gegenüber Radar Online. Bryan selbst zeigte sich schockiert über Harrys und Williams Reaktion und bezeichnete ihr Verhalten als "unhöflich und überheblich". Gegenüber Freunden habe der Sänger aber auch verlauten lassen: "Wäre ihr Vater während der Ehe netter zu ihrer Mutter gewesen, hätte er sie nicht in meine Arme getrieben." Die Gerüchte um eine mögliche Affäre der beiden wurden erst kürzlich wieder angeheizt, nachdem Dianas damaliger Butler behauptet hatte, dass er Bryan immer wieder in den Kensington-Palast geschmuggelt habe.

Bereits im Jahr 1985 wurde Bryan eine Affäre mit der Königin der Herzen nachgesagt. Damals hatte der Kanadier den Titel "Diana" veröffentlicht, in dem er unter anderem singt, Diana sei die "Königin all meiner Träume". Darüber hinaus soll es in dem Song heißen, dass ihr namentlich nicht genannter Ehemann nicht gut genug für sie sei. Nach dem tragischen Unfalltod der Prinzessin habe er das Lied allerdings nie mehr gespielt.

Prinzessin DianaJAMAL A. WILSON/AFP/Getty Images
Prinzessin Diana
Prinzessin Diana, Prinz Harry, Prinz William und Prinz CharlesJohnny Eggitt/AFP/Getty Images
Prinzessin Diana, Prinz Harry, Prinz William und Prinz Charles
Bryan Adams, MusikerGareth Cattermole/Getty Images
Bryan Adams, Musiker
Was haltet ihr von William und Harrys Reaktion?3429 Stimmen
2220
Völlig verständlich! Ihre Mutter hat es verdient, in Frieden zu ruhen!
1209
Voll daneben! Bryan hat das Recht, offen über seine Vergangenheit zu sprechen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de