Es sind schlimme Erfahrungen, die Nina Bott (40) am Wochenende zeitgleich mit ihrer Baby-News öffentlich gemacht hatte: Die Moderatorin hatte im vergangenen Jahr eine Fehlgeburt erlitten. Und auch wenn die werdende Mutter und ihr Freund Benjamin Baarz nun im Schwanger-Glück schwelgen, thematisiert sie ihren dramatischen Schicksalsschlag, um anderen Betroffenen Mut zu machen. Nina erinnerte sich in einem Interview an die schweren Stunden – und wie sie das Ereignis sogar zuvor schon geahnt hatte.

Bei Prominent blickte die schwangere Schauspielerin, die bereits einen Sohn und eine Tochter hat, auf das vergangene Jahr zurück, in dem sie in der Sommerzeit zum Facharzt gegangen war. "Es war so in der sechsten, siebten Woche. [...] Ich hatte direkt ein komisches Gefühl, weil ich mich von jetzt auf gleich nicht mehr schwanger gefühlt habe", beschrieb die 40-Jährige die Situation. Ab dem Zeitpunkt, zu dem das Herz ihres Babys hätte anfangen müssen zu schlagen, habe sich der Fötus einfach nicht weiterentwickelt.

Sie wolle nun andere Betroffene ermutigen, über derartige Erfahrungen zu sprechen. "Man hat damit mental total zu kämpfen und ist überrascht, wie viele andere Frauen da sagen: 'Das kenne ich'", sagte die Ex-GZSZ-Darstellerin. Auch wenn sie ihre aktuelle Schwangerschaft überglücklich macht, versucht sie, die Zeit mit dem Sprössling unter ihrem Herzen zu genießen und zu feiern – dennoch habe sie schon mehr Untersuchungen vornehmen lassen als bei den beiden vorherigen Schwangerschaften.

Nina Bott, SchauspielerinInstagram / ninabott
Nina Bott, Schauspielerin
Moderatorin Nina Bott und LunaInstagram / ninabott
Moderatorin Nina Bott und Luna
Nina BottVOX / Boris Breuer
Nina Bott


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de