Die Negativ-Schlagzeilen um Katie Price (40) wollen in den vergangenen Wochen einfach nicht abreißen. Exmann Peter Andre (45) verbot den gemeinsamen Kindern Princess Tiaamii (11) und Junior Savva (13) sogar, zur Geburtstagsfeier ihrer Mutter zu gehen. Sie soll nach der Trennung von Kieran Hayler (31) Probleme mit Drogen und Alkohol haben. Nun scheint das ehemalige Boxenluder auch noch in tiefen Schulden zu stecken: Sie ist offenbar gezwungen, einen Großteil ihrer Farmtiere zu verkaufen!

In guten Zeiten soll Katie rund 50 Millionen Euro besessen haben. Doch eine Quelle behauptete nun gegenüber The Sun, dass die 40-Jährige nach einem harten Jahr zurzeit schwere finanzielle Verluste hinnehmen muss. Deshalb müsse sie nun auch einige ihrer Farmtiere verkaufen, um wieder Geld in die Kassen zu spülen. Zwei Lamas, vier Pferde und eine große Zahl an diversen Haustieren stehen offenbar zum Verkauf. Die fünffache Mutter soll ihren untreuen Ex Kieran sogar angefleht haben, ihr zu helfen, ein passendes Zuhause für die Vierbeiner zu finden.

"Katie hat es momentan nicht leicht und ist auch nicht so flüssig, wie sie es einmal war", verriet der Insider weiter. Besonders der Verkauf der Lamas ist anscheinend nicht so einfach, wie erhofft. Für eines der Tiere möchte Katie angeblich rund 2.250 Euro. Sogar die Katzen ihrer Kinder Princess und Junior will das Model angeblich zu Geld machen. Dem soll Sänger Peter, der Vater der beiden, aber einen Riegel vorgeschoben haben.

Katie Price, PferdeliebhaberinGetty Images
Katie Price, Pferdeliebhaberin
Katie Price mit ihre Kindern Princess und JuniorTabatha Fireman / Getty Images
Katie Price mit ihre Kindern Princess und Junior
Katie Price bei einem Dreh in England 2009WENN
Katie Price bei einem Dreh in England 2009
Könnt ihr verstehen, dass Katie ihre Tiere verkauft?402 Stimmen
263
Nein. Sie sollte eine andere Lösung finden.
139
Ja, ich finde das nachvollziehbar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de