Ob als kasachischer Reporter Borat, als Möchtegern-Gangster Ali G oder als schwuler Österreicher Brüno – vor dem britischen Komiker Sacha Baron Cohen (46) ist nichts und niemand sicher. Die Verkleidungen des Schauspielers wurden zu seinem Markenzeichen, ohne die ihn kaum jemand erkennt. Jetzt hatte er sogar trotz Maskerade Pech. In seiner neuen TV-Show "Who is America?", die seit dieser Woche in Deutschland und Österreich auf Sky läuft, versucht der Brite nun, die amerikanische Politik aufs Korn zu nehmen. Doch der Filmemacher flog angeblich schon in der ersten Folge auf!

Das jedenfalls behauptete Norris Sweidan, dem ein Waffenladen im kalifornischen Riverside gehört. So soll Sacha bereits im Februar 2017 in Verkleidung und Begleitung eines Kameramanns das Geschäft betreten haben. Der Schauspieler soll sich als ungarischer Immigrant ausgegeben haben, über den eine Dokumentation gedreht wird. Der Waffenhändler war sich allerdings sicher, dass an der Sache etwas faul ist, wie er FOX 11 erzählte. "Ich musterte den Typen und sagte: 'Du bist Borat!'. Und als ich das gesagt hatte, schaute er mich an, machte kehrt und verschwand sofort wieder zur Tür hinaus", sagte Sweidan weiter.

Sweidan erklärt auch, was ihn so misstrauisch machte. An den engen Lederhosen und dem Bart habe er schnell erkannt, dass der Schauspieler kein ungarischer Immigrant sein kann. Auch andere Verkleidungen Cohens für die Sendung sind eher unglaubwürdig: Als Ex-Knacki mit künstlerischen Ambitionen trägt er in einer anderen Episode eine ziemlich absurde Latexmaske.

Sacha Baron Cohen und Isla Fisher
Getty Images
Sacha Baron Cohen und Isla Fisher
Sacha Baron Cohen, "Borat"-Darsteller
Getty Images
Sacha Baron Cohen, "Borat"-Darsteller
Sacha Baron Cohen bei der Premiere zu "Borat" im Oktober 2006
Getty Images
Sacha Baron Cohen bei der Premiere zu "Borat" im Oktober 2006
Habt ihr "Who is America?" schon gesehen?147 Stimmen
24
Ja, ich schaue nach Möglichkeit alles von Cohen.
123
Nein, klingt aber interessant.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de