Einfach mal Fünfe gerade sein lassen. Das war wohl das Ziel von Chrissy Teigen (32) bei ihrem Urlaub auf Bali. Das US-Model wurde nämlich kürzlich zum zweiten Mal Mutter. Von diesen Strapazen wollte sie sich nun vermutlich mit einer Reise nach Indonesien zusammen mit ihren Kindern und ihrem Ehemann John Legend (39) erholen. Doch für die Frau des Popsängers kam es ganz anders: Bali wurde von Erdbeben heimgesucht, die sie das Fürchten lehrten.

Die 32-Jährige berichtete ihren Followern jetzt in mehreren Kurznachrichten auf Twitter über die Vorkommnisse und ließ sie so an ihrer Gefühlswelt teilhaben. "Oh mein Gott", "Bali bebt so lang" oder "Fünfzehn schlimme Sekunden voller 'Heilige Sch****, das passiert wirklich!'" lauteten die erschrockenen Botschaften der Beauty. Doch Chrissy machte sich nicht nur Sorgen um ihr eigenes Wohlergehen, sondern auch um das ihres zwei Monate alten Sohnes Miles: "Ich ging ganz vorsichtig nach draußen und umklammerte mein Baby, während ich wie ein nackter Zombie 'Ich bin nackt. Ich bin nackt. Ich bin nackt' rief."

Tatsächlich hinterließ das Beben der Stärke sieben schlimme Schäden. Laut The Independent kamen dabei sogar drei Menschen ums Leben. Im Anschluss an die Ereignisse wurde zwischenzeitlich auch eine Tsunami-Warnung ausgesprochen, die sich jedoch nicht bewahrheitete.

John Legend und Chrissy Teigen im Bali-Urlaub 2018Instagram / chrissyteigen
John Legend und Chrissy Teigen im Bali-Urlaub 2018
Chrissy Teigen beim Stillen ihres Sohnes Mileschrissyteigen / Instagram
Chrissy Teigen beim Stillen ihres Sohnes Miles
Schäden nach Erdbeben in IndonesienSONNY TUMBELAKA/AFP/Getty Images
Schäden nach Erdbeben in Indonesien


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de