Nachdem sie ihre Rolle als Sandra Ergün 2011 in der Daily GZSZ an den Nagel hängte, machte sich Maike von Bremen (37) auf, die Welt zu entdecken. Unter anderem reiste sie neun Monate lang über die Kontinente, nur mit einem Rucksack ausgestattet. Dabei habe sie viel über sich selbst herausgefunden – und wäre einmal sogar beinahe gestorben! Auf der indonesischen Insel Bali erkrankte die Schauspielerin so schwer, dass sie sogar um ihr Leben bangen musste.

Das berichtete Maike im Interview mit t-online.de. "In Bali habe ich das Denguefieber bekommen und wäre beinahe gestorben", erinnerte sie sich an die Zeit vor vier Jahren. "Ich habe mit 40 Grad Fieber mit der deutschen Versicherung geredet, damit ich auf die Intensivstation komme. Wenn man das so durchsteht und heil wieder raus kommt, wächst man, weil man dann denkt: 'Was soll mir jetzt eigentlich noch Angst machen?'", berichtete die ehemalige Seriendarstellerin.

Trotz der lebensgefährlichen Situation erinnere sich Maike gerne an die ereignisreiche Vergangenheit: "Insofern kam ich total bereichert von dieser Reise vor vier Jahren zurück. Ich habe auch Freunde gefunden, mit denen stehe ich heute noch in Kontakt. Das ist eine tolle Zeit gewesen." Wusstet ihr, dass Maike damals in Lebensgefahr schwebte?

Maike von Bremen an der Côte d’AzurInstagram / maikevonbremen
Maike von Bremen an der Côte d’Azur
Maike von Bremen auf den HurtigrutenInstagram / maikevonbremen
Maike von Bremen auf den Hurtigruten
Maike von Bremen und Anastasia ZampounidisGetty Images
Maike von Bremen und Anastasia Zampounidis
Wusstet ihr, dass Maikes Leben in Gefahr war?1314 Stimmen
64
Ja, das hab ich schon mal gehört
1250
Nein, wie furchtbar!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de