Demi Lovato (26) schockte ihr Fans vor wenigen Wochen mit ihrer Einlieferung ins Krankenhaus. Aufgrund einer Drogenüberdosis musste die Sängerin tagelang in einer Klinik behandelt werden. Erst vor Kurzem wurde die "Sober"-Interpretin wieder entlassen und begab sich daraufhin in den Entzug. Während ihres Aufenthaltes ist der Künstlerin Kontakt nach außen nur bedingt gestattet. Das nimmt sich auch ihr Ex-Freund Wilmer Valderrama (38) zu herzen – dieser will Demi unterstützen, indem er sie nicht besucht!

Wie eine Quelle HollywoodLife jetzt verriet, wird der 38-Jährige erst mal keinen Kontakt zu seiner einstigen Geliebten haben. "Er weiß, wie wichtig Demi es ist, dass es ihr bald wieder besser geht. Wenn sie nicht clean wird, wird sie womöglich sterbe," gab der Insider preis. Die Musikerin müsse sich jetzt voll und ganz auf ihre Behandlung konzentrieren, um ihre Genesung nicht zu gefährden. Dennoch bekomme Wilmer regelmäßige Updates zu ihrem Gesundheitszustand.

Der Schauspieler stehe nämlich im regelmäßigen Kontakt mit der Mutter seiner Ex-Freundin. "Wenn Demi die Therapie wieder verlässt, wird er für sie da sein. Wilmer verspürt immer noch sehr viel Liebe für Demi", fuhr der Informant fort. Letztendlich könne sich der ehemalige Disney-Star aber nur selbst helfen.

Demi Lovato bei einem Event in Los Angeles
IPA/MEGA
Demi Lovato bei einem Event in Los Angeles
Wilmer Valderrama und Demi Lovato
Pascal Le Segretain/Getty Images
Wilmer Valderrama und Demi Lovato
Wilmer Valderrama und Demi Lovato
Instagram / ddlovato
Wilmer Valderrama und Demi Lovato


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de