Ein Schlafplatz unter freiem Himmel – für Jasmin Tawil (36) kein Abenteuer, sondern harte Realität! Die Ex-GZSZ-Schauspielerin wollte nach ihrer Trennung von Schmuse-Sänger Adel Tawil (40) ein neues Leben in Amerika beginnen. Aber kaum war sie in ihrer Wahlheimat angekommen, wurde sie auf Hawaii brutal ausgeraubt und landete danach kurzzeitig auf der Straße. Inzwischen wohnt sie mit zwei Freunden in einem Wohnwagen – doch dieser ist nicht wasserdicht. Nun trieb sie der Regen erneut in die Obdachlosigkeit!

Jasmins einziger Ausweg: Sie musste vor einem Kirchgang schlafen! Davon berichtet die 36-Jährige ihren Followern in ihrem neuesten Instagram-Post: "Der Van hält den Regen nicht. Starbucks ist zu. Fast alles ist geschlossen. Tja, es gibt solche und solche Tage in der Freiheit von Hawaii." Und eine Besserung der Wetterlage ist erst einmal nicht zu erwarten: "Heute Nacht soll es richtig abgehen. Selbst kleine Tornados sollen kommen."

Unter dem Social-Media-Beitrag bringen ihre Fans ihre Sorge um die gestrandete Berlinerin zum Ausdruck: "Pass auf dich auf", "Du musst dich irgendwie in Sicherheit bringen – das ist nicht lustig" und "Ich bete für dich, dass du die nächste Nacht heil überstehst", schrieben unter anderem drei Anhänger besorgt.

Jasmin Tawil 2007
Getty Images
Jasmin Tawil 2007
Jasmin Tawil 2006 auf einer Party in Hamburg
Getty Images
Jasmin Tawil 2006 auf einer Party in Hamburg
Jasmin und Adel Tawil 2010 in Berlin
Getty Images
Jasmin und Adel Tawil 2010 in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de