Sabrina Setlur (44) feierte im Jahr 1997 mit ihrem Song "Du liebst mich nicht" ihren großen Durchbruch und startete danach als erfolgreiche Rapperin durch. Doch seit rund zehn Jahren wurde es in musikalischer Hinsicht ruhig um die 44-Jährige. Dafür brachten YouTuberinnen wie Dagi Bee (23) und Katja Krasavice (22) erste Songs heraus. Promiflash verriet die Frankfurterin, was sie von den Performances der Nachwuchs-Musikerinnen hält.

Übt die erfahrene Künstlerin etwa Kritik an dem Rap-Debüt der beiden Webstars? Nein, sie möchte sich da überhaupt kein Urteil erlauben, denn Musik sei für jeden Menschen da. "Jeder hat seine Berechtigung und jeder darf das ausprobieren. Es gibt bestimmt Leute, die das mögen und es gibt Leute, die das nicht mögen", stellte Sabrine im Promiflash-Interview am Rande des Pressetermins der "Global Gladiators" klar. Und damit hat sie offensichtlich Recht. Schließlich kamen Dagis Diss-Song und Katjas Songs "Doggy" und "Sex Tape" bei den Fans super an.

Sabrina arbeitet nach jahrelanger Pause nun auch wieder an einem neuen Album. Spruchreif ist das Projekt zwar noch nicht, denn die Global Gladiators-Kandidatin möchte, dass die Platte perfekt wird. Aber sie hofft, dass sie 2019 endlich wieder etwas veröffentlichen kann und könnte sich sogar vorstellen, wieder auf Tour zu gehen.

Sabrina Setlur, Teilnehmerin bei "Global Gladiators" 2018Instagram / sabrinasetlur
Sabrina Setlur, Teilnehmerin bei "Global Gladiators" 2018
Sabrina Setlur, SängerinThomas Lohnes/Getty Images
Sabrina Setlur, Sängerin
Sabrina Setlur, deutsche RapperinBecher/WENN.com
Sabrina Setlur, deutsche Rapperin
Was sagt ihr zu Sabrinas Statement?923 Stimmen
753
Total sympathisch, dass sie sich kein Urteil erlaubt.
170
Irgendwie komisch. Das war bestimmt nicht das, was sie wirklich denkt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de