Nach über einem halben Jahr sind die Todesumstände geklärt. Vor einigen Monaten mussten die Fans der irischen Band The Cranberries eine wahre Hiobsbotschaft verkraften: Frontfrau und Leadsängerin Dolores O'Riordan (✝46) war Mitte Januar leblos in einem Londoner Hotelzimmer aufgefunden worden. Was der Verstorbenen widerfahren ist, wurde jedoch monatelang strikt geheim gehalten. Heute wurde das Ergebnis einer gerichtlichen Untersuchung aber doch überraschend öffentlich gemacht – traurigerweise an dem Tag, an dem sie ihren 47. Geburtstag gefeiert hätte: Dolores ertrank in der Badewanne.

Wie Mirror berichtet, sei der zuständige Mediziner des Gerichtshofes Westminster, Shirley Radcliffe, zu dem Entschluss gekommen, dass es sich in Dolores' Fall um einen tragischen Unfalltod handle. Die Musikerin sei betrunken in die Badewanne gestiegen und unter Alkoholeinfluss ertrunken. Man habe leere Spirituosenfalschen auf dem Boden des Badezimmers gefunden, ebenso wie die Verpackung diverser Medikamente. Ein Bluttest habe jedoch keinerlei Hinweise auf den Konsum von Drogen geliefert. "Es gibt keinerlei Beweise dafür, dass es sich bei dem Tod um etwas anderes als einen Unfall handelt", betonte Radcliffe.

Dolores' langjährige Alkoholsucht war kein Geheimnis. Kurz vor ihrem Tod habe sie das Trinken aber aufgegeben, bestätigte ihr Psychiater. Warum sie an diesem Abend doch wieder zur Flasche gegriffen hatte, werden ihre trauernden Fans wohl nie erfahren.

The Cranberries 2012
Getty Images
The Cranberries 2012
Beerdigung von Dolores O'Riordan, Januar 2018
Getty Images
Beerdigung von Dolores O'Riordan, Januar 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de