Sturz-Drama um Prinz Frédéric von Anhalt (75). Erst vor wenigen Wochen wurde der einstige Ehemann von Zsa Zsa Gabor (✝99) am Strand von Santa Monica mit einem Messer attackiert. Jetzt spielte dem Bad Kreuznacher einmal mehr das Schicksal übel mit: Bei einem Besuch in Berlin hatte Frédéric einen unerwarteten Unfall: Während eines Aufenthaltes in einem Café brach unter dem Prinzen der Stuhl zusammen – und er knallte mit dem Kopf auf den Boden!

Eigentlich hatte Bild für den vergangenen Freitag ein Interview mit Frédéric vereinbart – doch dieser teilte dem Magazin mit, dass es ihn direkt im Krankenhaus besuchen könne. Doch was war passiert? "Ich wollte am Abend noch im Gartencafé des Adlon etwas entspannen. Dann krachte der Stuhl unter mir zusammen. Der war vorher schon wackelig. Ich bin mit dem Kopf aufgeprallt, voll auf die Seite", erklärte er im Gespräch mit der Zeitung. Trotz Schmerzen sei er erst einmal in sein Hotelzimmer zurückgekehrt, nur um später mit Nasenbluten zu erwachen. Sofort ging es für den Prinzen ins Krankenhaus.

Tatsächlich fielen die Verletzungen gravierender aus, als zunächst gedacht. Die Ärzte diagnostizierten bei dem 74-Jährigen eine gestauchte Halswirbelsäule, ein Schädelhirntrauma und eine schwere Hüftprellung. Den Umständen entsprechend gehe es Frédéric auch wirklich nicht gut, wie er im Gespräch weiter offenbarte: "Ich muss jetzt erst einmal hier bleiben. Ich habe ein schönes, großes Zimmer, alle sind nett zu mir. Und man hat Militärpolizei vor meinem Zimmer und dem Krankenhaus postiert, damit ich meine Ruhe habe." Bei seiner Genesung wünschen wir ihm alle Gute!

Prinz Frédéric von Anhalt in Los Angeles 2014Getty Images
Prinz Frédéric von Anhalt in Los Angeles 2014
Frédéric von Anhalt, Reality-StarToby Canham/Getty Images
Frédéric von Anhalt, Reality-Star
Frédéric von Anhalt, Zsa Zsa Gabors achter EhemannDavid Buchan / Freier Fotograf
Frédéric von Anhalt, Zsa Zsa Gabors achter Ehemann


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de