In seinem Erfolgshit steckt auch unglaublich viel Schmerz! Michael Schulte (28) holte im Mai beim Eurovision Song Contest einen sensationellen vierten Platz. Der Sänger performte seinen autobiografischen Song "You Let Me Walk Alone", in dem er über den frühen Tot seines Vaters singt. Dieses Lied spielte er seit der Komposition unzählige Male. Während seiner Performance kommen bei Michael sowohl positive als auch negative Gefühle hoch.

Der 28-Jährige spielte das Stück nun beim Grill den Profi Sommer-Special und sprach anschließend mit Moderatorin Ruth Moschner (42) über die Emotionen hinter dem Werk: "Dadurch, dass ich diese Worte singe, wird mir natürlich auch die Geschichte immer wieder in den Sinn gerufen. Und auch die Erinnerungen und schönen Momente, die wir hatten." Selbstverständlich empfinde er eine tiefe Trauer über die Abwesenheit seines Dads.

Am schmerzlichsten werde ihm dieser Verlust jetzt bewusst, da er selbst Vater eines kleinen Jungen ist. "Ich hätte ihm natürlich gerne seinen Enkelsohn vorgestellt, aber er wird es sicher irgendwie mitbekommen", erklärte Michael mit leicht brüchiger Stimme und einem Zeigefinger in Richtung Himmel.

Netta Barzilai, Eurovision Song Contest-Siegerin von 2018, in Tel Aviv
Getty Images
Netta Barzilai, Eurovision Song Contest-Siegerin von 2018, in Tel Aviv
Michael Schulte im November 2018 in Berlin
Getty Images
Michael Schulte im November 2018 in Berlin
Michael Schulte beim ESC-Vorentscheid 2019
Getty Images
Michael Schulte beim ESC-Vorentscheid 2019
Hättet ihr gedacht, dass das Lied für Michael immer so emotional ist?125 Stimmen
123
Ja, das Thema ist schließlich sehr persönlich.
2
Nein, das überrascht mich schon etwas.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de