Diese Gründerinnen tanzten sich leider ins Aus! In der aktuellen Folge von Die Höhle der Löwen zeigten zwei Gründerinnen vollen Körpereinsatz: Kristina und ihre Geschäftspartnerin Rimma stellten ein Fitnessmodell vor, das Koordination und Kondition mit feurigen Tanzstilen vereint. Mit ihrem professionellen Popowackeln, auch "Twerken" genannt, wollten die Tanz-und Fitnesstrainerinnen in der Sportwelt einen neuen Trend auslösen. Ihr einzigartiges Work-out wollten sie mit prominenter Unterstützung in Fitnessstudios in ganz Deutschland anbieten. Die Löwen hatten an twerXout allerdings Bedenken!

Bisher hatten Kristina und Rimma bereits 45 Trainer in 5 deutschen Städten ausbilden können. Mit ihrem Konzept, Online-Pakete zur Ausbildung und Lizenzen für die Darbietung in Gyms zu verkaufen, benötigten die beiden noch ein Startkapital von 50.000 Euro. Im Gegenzug waren sie bereit, einen Firmenanteil von zehn Prozent an die Investoren abzutreten. Obwohl sich bei ihrer heißen Vorstellung des rhythmischen Work-outs ausnahmslos alle Investoren interessiert nach vorne lehnten, hatten sie einiges an dem Konzept auszusetzen – und zwar selbst Dagmar Wöhrl (64), die die Moves gleich mal ausprobierte.

Immerhin könne man die Choreografien weder patentieren, noch sicherstellen, dass auch alle ausgebildeten Trainer mit ihren Gesäßen tatsächlich nach Plan wackeln. Vor allem in den Augen von Frank Thelen (42) und Georg Kofler (61) fehlte es den jungen Damen noch an Geschäftssinn, unternehmerischer Perspektive und ihrem Produkt an Umsatzpotenzial.

Kristina Marktstetter (l.) und Rimma Banina aus HannoverDie Höhle der Löwen, RTL
Kristina Marktstetter (l.) und Rimma Banina aus Hannover
Investoren von "Die Höhle der Löwen" 2018MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Investoren von "Die Höhle der Löwen" 2018
Gründerinnen Kristina Marktstetter (l.), Rimma Banina (3.v.r.)MG RTL D / Bernd-Michael Maurer
Gründerinnen Kristina Marktstetter (l.), Rimma Banina (3.v.r.)
Was haltet ihr von dem "twerXout"-Konzept?875 Stimmen
138
Eigentlich eine total gut Idee!
737
Braucht kein Mensch, ich hätte auch nicht investiert...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de