Ging ihr doch alles zu schnell? Nach der überraschenden Verlobung zwischen Ariana Grande (25) und Pete Davidson (24) im Juni folgte nun die noch viel überraschendere Trennung. Die Entlobung soll zwar einvernehmlich, aber die "God Is A Woman"-Interpretin die treibende Kraft gewesen sein. Das unerwartete Ableben von Ex-Freund Mac Miller (✝26) vor einigen Wochen soll der ausschlaggebende Grund für das Beziehungs-Aus mit Pete sein.

Wie TMZ herausgefunden hat, soll die 25-Jährige am vergangenen Wochenende die Reißleine in der Blitz-Beziehung mit dem "Saturday Night Live"-Comedian gezogen haben. Eine Quelle verriet: "Ariana hat realisiert, dass sie sich so kurz nach Macs Tod nicht ewig binden kann und die Verlobung mit Pete viel zu schnell ging." Ari mache sich zwar nicht selbst für Macs Überdosis verantwortlich, aber es habe aus ihr nichtsdestotrotz ein emotionales Wrack gemacht. Auch ein Radiomoderator und guter Freund des Rappers bestätigte, dass sie ihn zu seinen Lebzeiten nach Kräften unterstützt habe, um nüchtern zu bleiben.

Nach der rasanten Partnerschaft müssen sich Ariana und Pete jetzt auch mit "Sorgerechtsfragen" auseinandersetzen. Die beiden einstigen Turteltauben haben erst vor wenigen Wochen das kleine Mini-Schwein Piggie Smalls adoptiert, welches der Hauptdarsteller in ihrem neuen Musikvideo zur Single "Breathin" ist.

Ariana Grande und Mac Miller247PAPS.TV / Splash News
Ariana Grande und Mac Miller
Mac Miller, US-RapperGetty Images
Mac Miller, US-Rapper
Pete Davidson in New York City im September 2018Felipe Ramales / SplashNews.com
Pete Davidson in New York City im September 2018
Wie steht ihr zur Trennung von Ariana und Pete?1342 Stimmen
608
Peinlich! War ja nach der Blitz-Verlobung abzusehen.
734
Richtig so! Besser jetzt trennen, als unglücklich verheiratet sein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de