Es war der Schockmoment ihrer bisherigen Reise: Bei ihrem Besuch eines Marktes in Suva wurde Herzogin Meghan (37) von der wartenden Menge derart bedrängt, dass der geplante Aufenthalt von 20 Minuten nach nur sechs Minuten abgebrochen wurde. Außerdem soll der Schwangeren die schwüle Hitze zugesetzt haben. Obwohl das Sicherheitspersonal rechtzeitig eingegriffen hat, soll Meghans Ehemann Prinz Harry (34) trotzdem total wütend sein!

Meghan hatte vor, mit den Verkäuferinnen über das UN-Frauen-Projekt "Märkte für den Wandel" zu sprechen. Harry absolvierte zur gleichen Zeit einen anderen Termin im Colo-I-Suva Forest knapp 50 Kilometer entfernt. Laut Informationen von Daily Mail heißt es: Der 34-Jährige sei "zutiefst beunruhigt" gewesen, als er von diesem Zwischenfall erfahren habe. Der werdende Vater soll von den Verantwortlichen zudem eine Untersuchung fordern, wohl um ähnliche kritische Situationen in der Zukunft zu vermeiden.

Inzwischen hat das Paar seine Tour fortgesetzt und die Fidschi-Inseln wieder verlassen. Meghan und Harry sind aktuell auf Tonga im Südpazifik bevor es am Freitag wieder zurück nach Sydney, Australien geht. Am Sonntag steht der letzte Stopp in Neuseeland an, wo sie bis um 30. Oktober bleiben werden. Für den 1. November ist der Rückflug nach London vorgesehen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan bei der Cirque du Soleil-Premiere "Totem"
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan bei der Cirque du Soleil-Premiere "Totem"
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Sandringham im Dezember 2018
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Sandringham im Dezember 2018
Prinz Harry, Prinz Charles, Herzogin Camilla und Herzogin Meghan an Prinz Charles' Geburtstag
Getty Images
Prinz Harry, Prinz Charles, Herzogin Camilla und Herzogin Meghan an Prinz Charles' Geburtstag
Verfolgt ihr die Australien-Reise von Harry und Meghan?3035 Stimmen
2002
Ja, ich finde die Tour so spannend.
1033
Nein, die Royals sind mir egal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de