Da sind sie wohl gerade noch einmal mit einem großen Schrecken davongekommen! Nach ihrem Besuch auf der Südseeinsel Tonga flogen Prinz Harry (34) und seine Herzogin Meghan (37) vor wenigen Stunden zurück nach Sydney. Ihre Chartermaschine der australischen Airline Qantas hatte beim Landeanflug allerdings ein großes Problem: Ein anderes Flugzeug blockierte die Landebahn noch! Der Pilot musste die Landung deshalb kurzfristig abbrechen.

Die Boeing 737, in der das Herzogspaar saß, konnte nicht wie geplant auf dem Flughafen von Sydney landen. Nur Sekunden vor dem Aufsetzen zog der Pilot Nigel Rosser die Maschine wieder nach oben. "Da war noch ein anderes Flugzeug auf dem Runway, das zu langsam gerollt ist und die Bahn leider noch nicht freigemacht hatte. Wir waren zu nah, also traf ich die Entscheidung, die Landung abzubrechen. Das nennen wir einen Fehlanflug", berichtete der Kapitän laut Daily Mail über die dramatischen Sekunden.

Danach flog der Pilot noch eine Warteschleife über der Stadt und setzte erneut zur Landung an. Diesmal konnte er das Flugzeug sicher zu Boden bringen. Als Meghan und Harry die Maschine auf Tonga bestiegen, lächelten sie noch glücklich, winkten ihren Gastgebern zu. Nach dem Vorfall in Sydney wirkten sie anschließend zumindest noch etwas verschreckt.

Prinz Harry und Herzogin Meghan beim Verlassen des Flugzeugs in SydneyMedia-Mode / SplashNews.com
Prinz Harry und Herzogin Meghan beim Verlassen des Flugzeugs in Sydney
Herzogin Meghan auf TongaGetty Images
Herzogin Meghan auf Tonga
Prinz Harry während einer Rede auf TongaSplashNews.com
Prinz Harry während einer Rede auf Tonga


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de