Das Baby von Herzogin Meghan (37) und Gatte Prinz Harry (34) ist noch nicht auf der Welt, trotzdem wird schon über alles Mögliche gemunkelt. Wird es ein Junge oder Mädchen? Wie wird es wohl heißen? Wann genau ist der errechnete Geburtstermin? Alles Fragen, die oft erst beantwortet werden, wenn der Knirps da ist. Auch über die Taufpaten des Wonneproppen wird spekuliert, doch so viel steht schon mal fest: Harrys Bruder Prinz William (36) und seine Frau Herzogin Kate (36) werden es aller Voraussicht nach nicht.

Wie die britische OK! nun erklärt, ist es unwahrscheinlich, dass die beiden Patenonkel und Patentante werden. In der Regel entscheide man sich als Eltern bewusst gegen royale Familienmitglieder und wähle stattdessen enge Freunde für diesen ganz besonderen Job. Folgen Meghan und Harry dieser Tradition, sind Kate und William, die sich ebenfalls für bürgerliche Paten entschieden haben, wohl aus dem Rennen – doch Gerüchten zufolge sei die so wichtige Wahl sowieso schon längst gefallen!

Laut des Magazins Heat sollen echte Hollywood-Größen diese große Verantwortung übernehmen: George (57) und Amal Clooney (40) haben offenbar begeistert zugesagt – Harry und Meghan sollen das befreundete Paar während des gemeinsamen Italienurlaubs in Georges Anwesen am Comer See gefragt haben.

Prinz William und Herzogin KateGetty Images
Prinz William und Herzogin Kate
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Sydney im Oktober 2018Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry in Sydney im Oktober 2018
Amal und George Clooney in WindsorGARETH FULLER/AFP/Getty Images
Amal und George Clooney in Windsor
Wie findet ihr das, dass Kate und William wohl keine Paten werden?2136 Stimmen
1371
Ich finde das gut – eine schöne Tradition.
765
Ist doch totaler Quatsch.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de