Wieder ein rührender Moment für Herzogin Meghan (37) auf ihrer Reise! Bei ihrem 16-tägigen Trip durch Australien und mehrere Pazifikstaaten landeten sie und ihr Liebster Prinz Harry (34) am Sonntag in Neuseeland. Auch in dem Zwei-Insel-Staat wurden sie von zahlreichen Liebhabern der britischen Krone stürmisch empfangen. Beim Anblick des Paares vergießen die Fans auch häufiger mal Tränen. In der neuseeländischen Hauptstadt Wellington kümmerte sich Meghan höchstpersönlich um ein weinendes Mädchen!

Während der Ankunft bei einer neu eingeweihten Kriegsgedenkstätte stießen die beliebten Royals auf unzählige Menschen. Laut People brach eine Teenagerin sofort in Tränen aus, als die ehemalige Schauspielerin auf sie zukam. "Es herrscht eine absolute Hysterie hier in Wellington, inklusive einer schluchzenden Zuschauerin, die von der Herzogin selbst getröstet wurde", schrieb die Royals-Reporterin Natalie Oliveri auf Twitter. Die 37-Jährige sei stehengeblieben und habe lange mit dem Mädchen geredet.

Schon während ihres Aufenthalts in Australien hatten sich Meghan und Harry viel Zeit für ihre Bewunderer genommen. Auch der Prinz zeigte am Anfang der Reise väterliche Qualitäten. Ein kleiner Junge kam auf ihn zugelaufen, zupfte an seinem roten Bart herum und Harry schloss ihn herzlich in die Arme.

Herzogin Meghan zu Besuch in WellingtonRoyalfoto/face to face
Herzogin Meghan zu Besuch in Wellington
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Wellington, NeuseelandGetty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Wellington, Neuseeland
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Wellington, NeuseelandGetty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan in Wellington, Neuseeland
Denkt ihr, die beiden werden gute Eltern sein?741 Stimmen
714
Ja, sie gehen jetzt schon supertoll mit Kindern um!
27
Ich fürchte, sie werden kaum Zeit für ihre eigenen Kinder haben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de