Herzogin Meghan (37) steht seit der Hochzeit mit Prinz Harry (34) unter ständiger Beobachtung. Sei es in Sachen Mode, Benehmen oder ihren Worten – alle Welt nimmt die werdende Mama unter die Lupe. Klar, dass da nicht einmal der kleinste Fehler unentdeckt bleibt. Erst kürzlich sorgte die ehemalige Schauspielerin für Lacher, als das Preis-Etikett ihres Kleides hervorblitzte. Nun beging sie einen weitaus schwereren Fauxpaus: Beim Besuch des Königspaares von Tongan soll sie nicht lang genug geknickst haben.

Auf Twitter macht momentan ein Video die Runde, das das Aufeinandertreffen von Harry und Meghan mit König Tupou VI und seiner Frau Nanasipauʻu Tukuʻaho am vergangenen Freitag dokumentiert. Während Harry beiden die Hand schüttelte, wusste seine Gattin wohl nicht so recht, wie sie die beiden begrüßen sollte: Sie setzte zunächst zu einem ziemlich verunsicherten Knicks an. Doch als ihr Gegenüber ihr dann die Hand entgegenstreckte, ergriff sie diese.

Die User im Netz beschreiben Meghans Knicks als den kürzesten in der Geschichte und wettern gegen die einstige Suits-Darstellerin. "Sie wollte sie wirklich nicht respektvoll anerkennen, oder? Absolut schweinisches Verhalten", schimpfte jemand. Doch neben zahlreichen Kritikern gab es auch einige, die Harrys Liebste in Schutz nahmen: "Sie ist schwanger! Gönnt ihr mal eine Pause. Sie war sehr respektvoll und hat vor beiden geknickst – König und Königin."

Herzogin Meghan und Prinz HarryGetty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan und Prinz Harry am Fua'amotu AirportGetty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry am Fua'amotu Airport
Prinz Harry und Herzogin Meghan an der University of the South Pacific in SuvaGetty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan an der University of the South Pacific in Suva
Könnt ihr die Netz-Kritik verstehen?2410 Stimmen
703
Ja, als Royal müsste sie wissen, wie man einen König begrüßt.
1707
Nein, sie war doch einfach nur unsicher.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de