LaFee (27) ist zurück! Vergangene Woche beendete die Popsängerin mit ihrer neuen Single "Kartenhaus" ihre siebenjährige Auszeit von der Musik. Nach ihrem Ausflug in die Schauspielwelt, wo sie auch in der Daily-Soap Alles was zählt zu sehen war, will LaFee sich nun wieder ihrer großen Leidenschaft widmen und vor ihren Fans auf der Bühne stehen. Doch wie denkt das einstige Teenie-Idol eigentlich über seine Anfänge im Musik-Business?

Wie die 27-Jährige im Interview mit Bild offenbarte, blickt sie gerne auf ihre Anfangszeit Mitte der Nullerjahre zurück. Zusammen mit Tokio Hotel habe sie damals eine kleine Revolution in der deutschen Musikszene eingeleitet. "Ich bin dankbar für diese Zeit, das war ein Riesengeschenk. Wenn ich meine Musik-Videos von früher sehe, finde ich das fast surreal. Ich sage mir: 'Mein Gott, war ich da jung und süß'", verriet Christina Klein, wie LaFee mit bürgerlichem Namen heißt. Die künstlerischen Aspekte dieser Phase habe sie sehr positiv in Erinnerung.

Lediglich mit der menschlichen Komponente in der Show-Branche habe sie immer wieder gehadert. "Damals habe ich gelernt, dass man auch von Leuten aus dem engsten Umfeld ein Messer in den Rücken bekommen kann. Diese Erfahrungen haben mich erwachsen werden lassen", so LaFee. Heute sei sie vorsichtiger geworden und überlege genau, wem sie vertrauen könne und wem nicht.

LaFee bei der Platform Fashion in Düsseldorf im Juli 2018Getty Images
LaFee bei der Platform Fashion in Düsseldorf im Juli 2018
LaFee, SängerinActionPress / Public Address
LaFee, Sängerin
LaFee bei einem Konzert im Dezember 2006ActionPress / Schulze, Jörg-Martin
LaFee bei einem Konzert im Dezember 2006
Hättet ihr gedacht, dass LaFee so über ihre Anfangszeit im Musik-Business denkt?463 Stimmen
343
Ja, ich hatte immer den Eindruck, dass sie sehr positiv zurückblickt.
120
Nein, wegen der langen Auszeit hätte ich das nicht vermutet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de