Hat Demi Lovato (26) ihre Behandlung wirklich abgebrochen? Die Sängerin war Ende Juli nach einer Suchtmittel-Überdosis zusammengebrochen – sie wurde in eine Entzugsklinik eingewiesen. Dort verbrachte die mittlerweile trockene "Sorry Not Sorry"-Interpretin drei Monate, bis Ende Dezember soll sie auch noch in der Institution bleiben. Doch die Brünette wurde in den vergangenen Tagen immer öfter außerhalb der Einrichtung gesichtet. Hat sie die Therapie etwa vorzeitig beendet? Ein Bekannter gibt jetzt Entwarnung!

"Demi setzt ihre Behandlung fort. Das ist nichts, was sie auf die leichte Schulter nimmt und sie denkt auch nicht, dass sie plötzlich geheilt sei", verriet ein Insider im Hollywood Life-Interview. Schließlich kämpft das ehemalige Disney-Sternchen schon seit etlichen Jahren gegen ihre Sucht – und möchte nun endlich clean werden! "Sie hat realisiert, dass sie noch an sich arbeiten muss und das auch ihr restliches Leben tun muss", offenbarte Demis Kumpel weiter.

Demi hat sich zudem professionelle Hilfe gesucht. Ein Coach soll ihr auch in den Reha-Pausen stets zur Seite stehen. Zudem hat die Künstlerin das Haus, in dem sich der tragische Vorfall ereignet hat, mittlerweile verkauft. Sie lebt nun in einer Doppelhaushälfte und ist von positiven Menschen umgeben.

Demi Lovato bei den American Music Awards 2017
United Archives GmbH / ActionPress
Demi Lovato bei den American Music Awards 2017
Demi Lovato bei den Billboard Music Awards 2018 in Las Vegas
Getty Images
Demi Lovato bei den Billboard Music Awards 2018 in Las Vegas
Demi Lovato, Sängerin
Apega/WENN.com
Demi Lovato, Sängerin
Wünscht ihr euch weitere Demi-Updates?367 Stimmen
340
Ja, unbedingt!
27
Nein, muss nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de