Große Sorge um AJ McLean (40)! Dreimal war das Mitglied der Backstreet Boys bereits in der der Reha, nahm 2001, 2002 und 2011 professionelle Hilfe in Anspruch, um seine Depressionen und Alkoholprobleme in den Griff zu bekommen. Doch der Kampf ist längst nicht ausgestanden. Dieses Jahr überwältigte ihn der Geist aus der Flasche erneut: Wie der 40-Jährige jetzt gesteht, ist er wieder rückfällig geworden.

In einem ehrlichen Statement packt AJ seine Probleme offen auf den Tisch. "Es ist kein Geheimnis, dass es eine Krankheit ist, die einen täglichen Kampf bedeutet", zitiert ihn Daily Mail. "Im vergangenen Jahr bin ich rückfällig geworden", gesteht der Backstreet Boy. Doch warum hat er wieder zur Flasche gegriffen? Seine Frau und seine zwei Kinder unterstützen ihn zwar zu hundert Prozent. Dennoch falle es ihm schwer, sich selbst und seine Gesundheit in den Vordergrund zu stellen. Ihm sei wichtig, dass alle um ihn herum glücklich sind, dabei habe er jedoch vergessen, auf sich selbst zu achten.

"Du sagst nicht einfach irgendwann: 'Okay, ich bin trocken, das war's und ich werde nie wieder trinken.' Nein. Man muss täglich daran arbeiten", so AJ, der mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hat wie Bandkollege Nick Carter (38).. Trotz allem zieht er ein optimistisches Fazit: "Ich sitze immer noch hier. Also offensichtlich, Gott sei Dank, beobachtet mich jemand da oben, und irgendwas scheine ich richtig zu machen."

Backstreet Boys in Wantagh CityNicholas Hunt/Getty Images for 103.5 KTU
Backstreet Boys in Wantagh City
Die Backstreet Boys beim "CMT Artists Of The Year"-EventRick Diamond/Getty Images for CMT
Die Backstreet Boys beim "CMT Artists Of The Year"-Event
Kommt AJ McLean durch die Comeback-Tour wieder auf den richtigen Weg?153 Stimmen
65
Ja, das ist eine richtige Aufgabe, die in der Situation helfen kann
88
Nein, das wird unabhängig von seiner Beschäftigung immer ein Kampf bleiben


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de