Dieses Thema liegt ihm ganz besonders am Herzen! Gemeinsam mit seiner Ehefrau Herzogin Kate (36) macht sich Prinz William (36) schon seit Langem für die psychische Gesundheit britischer Jugendlicher stark. Zusammen mit Kate und seinem Bruder Prinz Harry (34) hat er zu diesem Zweck sogar die Stiftung Heads Together ins Leben gerufen. In einer flammenden Rede sprach er sich jetzt außerdem ganz besonders gegen Cybermobbing und die Gefahren in sozialen Medien aus.

In Großbritannien ist momentan Anti-Mobbing-Woche. Passend zum Thema hielt William jetzt in den Londoner Studios des Senders BBC eine Rede, in der er auch ordentlich gegen Social-Media-Riesen schoss. Diese hätten noch eine Menge zu lernen, wenn es darum gehe, Mobbing im Netz zu verhindern und vor allem ihrer Verantwortung gemäß dagegen vorzugehen. "Wir haben gesehen, dass die Technik es ermöglicht, eine Online-Community rund um ein gewisses Thema oder Hobby aufzubauen, aber sie kann auch genutzt werden, um Gewalt zu organisieren", sagte er laut The Mirror.

Schon im Mai 2016 hat der dreifache Vater ein Projekt zum Schutz von Menschen organisiert, die einer Form von Internet-Mobbing zum Opfer gefallen sind. Vermutlich auch deshalb, weil er selbst Vater von drei kleinen Kindern ist, die eines Tages mit sozialen Netzwerken in Kontakt kommen werden, ist William dieses Anliegen so wichtig.

Prinz William im BBC Broadcasting House in LondonGetty Images
Prinz William im BBC Broadcasting House in London
Prinz William und Herzogin Kate vorm BBC Broadcasting House in LondonGetty Images
Prinz William und Herzogin Kate vorm BBC Broadcasting House in London
Prinz William in Derby, EnglandGetty Images
Prinz William in Derby, England
Was haltet ihr von Prinz Williams Einsatz?542 Stimmen
526
Er geht mit wundervollem Beispiel voran!
16
Er sollte sich lieber für noch wichtigere Dinge einsetzen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de