Kein Marvel-Film ohne Stan Lee (✝95)! Der Tod der Comic-Legende, die der Welt Superhelden wie Spiderman, Hulk oder die X-Men bescherte, erschüttert die Fan-Community rund um den Globus noch immer. Der gebürtige New Yorker hatte in sämtlichen Marvel-Filmen einen winzigen und heiß erwarteten Mini-Auftritt. Auch im neuen Disney-Animationsstreifen "Ralph reicht's 2" gibt es für die Kinofans eine ganz besondere Szene. Doch Stan Lee selbst konnte die fertige Szene leider nicht mehr sehen.

Das bestätigten jetzt die "Ralph"-Regisseure Rich Moore und Phil Johnston im Interview mit dem US-Online-Portal TheWrap. In der Szene läuft Videogame-Heldin Vanellope gerade im Internet durch eine Art Disney-Welt, als sie plötzlich mit einem Mann zusammenstößt. Der dreht sich um – und es ist Stan Lee! "Die Szene wirkt jetzt nach seinem Tod besonders rührend, und es ist etwas ganz Besonderes, dass er ein Teil unseres Films ist", erklärte Regisseur Moore.

Ein kleiner Trost für die Fans: Der Auftritt in "Ralph reicht's 2", der am 24. Januar 2019 in den deutschen Kinos startet, wird noch nicht der letzte von Stan Lee gewesen sein. Das Comic-Urgestein hatte kurz vor seinem Tod noch einen Gastauftritt für den vierten "Avengers"-Teil abgedreht. Bis zu seinem Tod war der Superhelden-Erfinder in über 40 Marvel-Verfilmungen zu sehen.

Die Regisseure Phil Johnston und Rich Moore bei der Weltpremiere von "Ralph Breaks THE Internet" imGetty Images
Die Regisseure Phil Johnston und Rich Moore bei der Weltpremiere von "Ralph Breaks THE Internet" im
Stan Lee und SpidermanRingo Chiu / Zuma Press / ActionPress
Stan Lee und Spiderman
Stan Lee, Comic-AutorFrazer Harrison/GettyImages
Stan Lee, Comic-Autor
Achtet ihr auch immer auf die Cameos von Stan Lee?267 Stimmen
230
Klar, darauf freue ich mich immer besonders
37
Nein, diese Szenen gehen meistens eher an mir vorbei


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de