Hat Stan Lee (✝95) unter seiner Tochter gelitten? Die Marvel-Legende, die 2018 im Alter von 95 Jahren starb, soll von seiner Tochter J.C. Lee häufiger körperlich angegangen worden sein. Das behauptet zumindest Stans ehemaliger Assistent Bradley Herman in einem Podcast. Für J.C. ein ungeheuerlicher Vorwurf, den sie nicht auf sich sitzen lassen will. Daher geht sie nun gegen die Anschuldigungen vor. Sie hat den einstigen Mitarbeiter ihres Vaters verklagt – auf stolze 25 Millionen Dollar (etwa 23 Millionen Euro)!

Wie TMZ berichtet, bestreitet J.C. in den Gerichtsunterlagen sämtliche Aussagen, die Bradley in dem Podcast Stan Lee’s World getätigt hat. Unter anderem behauptet er, dass J.C. ihren Vater im Nacken gepackt und mit dem Kopf auf das Holz eines Stuhls geschlagen haben soll. Laut der 69-Jährigen habe sie ihren Vater aber niemals angerührt. Sie geht davon aus, dass sich der ehemalige Mitarbeiter lediglich an ihr rächen wolle, nachdem er Anfang 2018 gefeuert worden sei. Die Klage richtet sich darüber hinaus auch gegen den Podcast-Moderator Alan Duke.

Bei den Anschuldigungen seitens Stans ehemaligem Assistenten handelt es sich allerdings nicht um die ersten schweren Vorwürfe gegen J.C. Bereits 2018, vor seinem Tod, behauptete der Spider-Man-Erfinder, seine Tochter habe ihn jahrelang finanziell ausgebeutet. Immer wieder habe sie von ihm verlangt, dass er seinen Treuhandfond zu ihren Gunsten ändert.

Stan Lee, Marvel-LegendeGetty Images
Stan Lee, Marvel-Legende
Stan Lee mit seiner Tochter J.C.Getty Images
Stan Lee mit seiner Tochter J.C.
Stan Lee im Jahr 2014Getty Images
Stan Lee im Jahr 2014
Könnt ihr euch vorstellen, dass der Mitarbeiter nur Rache im Sinn hat?157 Stimmen
25
Bestimmt, ich glaube schon, dass das nicht alles stimmt.
132
Quatsch, warum sollte er sich so etwas ausdenken?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de