Große Aufregung bei Sylvies Dessous Models! In der zweiten Folge der Castingshow von Sylvie Meis (40) ging es für die verbliebenen acht Girls zum großen Umstyling. Vor allem bei dem Model-Küken Graziella löste allein der Gedanke an einen Frisurenwechsel große Panik aus. Ihre brünette Mähne würde sie sich nämlich nicht mal für zwei Millionen Euro abschneiden lassen. Kein Wunder also, dass die 21-Jährige schon vor dem ersten Scherenschnitt in Tränen ausbrach.

"Mir geht es richtig schlecht, weil ich so eine Angst habe", gestand die Kölnerin schon beim Betreten der Umstyling-Location. Da musste ihr Sylvie gleich Mut zusprechen. Die Haare ihrer Bewerberinnen seien für Dessous-Shootings einfach zu lang gewesen, erklärte die Unternehmerin. Als das nicht bei ihren Kandidatinnen ankam, erzählte die Niederländerin von der bisher wohl schwersten Phase in ihrem Leben – ihrer Zeit nach der Krebserkrankung. "Dann habe ich auch gelernt, sexy zu sein, ohne lange Haare zu haben. [...] Ein paar Zentimeter Haare mehr oder weniger ist nicht so wichtig. Ihr habt nur ein Leben", erinnerte sich die 40-Jährige.

Diese Ansprache konnte dann auch Graziella auf den Friseurstuhl bewegen und am Ende war sie hellauf begeistert. "Das ist ja anders, ich erkenne mich echt nicht mehr wieder. Das sieht echt megaschön aus", bestaunte sie ihren lockigen Longbob.

Graziella, Kandidatin bei "Sylvies Dessous Models"MG RTL D / Mato Johannik
Graziella, Kandidatin bei "Sylvies Dessous Models"
Sylvie Meis und ihr Team bei "Sylvies Dessous Models"MG RTL D
Sylvie Meis und ihr Team bei "Sylvies Dessous Models"
Graziella, Kandidatin bei "Sylvies Dessous Models"MG RTL D / Sebastian Geyer
Graziella, Kandidatin bei "Sylvies Dessous Models"
Könnt ihr Graziellas Tränen verstehen?1138 Stimmen
672
Ja, das wäre mir nicht anders ergangen.
466
Hm, ich fand das doch etwas übertrieben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de