Treten sie jetzt lieber doch nicht auf? Seit Wochen sorgen Gerüchte, Maroon 5 hätten den begehrten Halbzeitshow-Auftritt beim Super Bowl im Februar 2019 an Land gezogen, für viel Wirbel und Proteste bei den Fans. Mega-Star Rihanna (30) hatte das Angebot bereits ausgeschlagen, andere Promis wie Komikerin Amy Schumer (37) wollen die Band zur Absage drängen. Jetzt zeigt sich auch Frontmann Adam Levine (39) selbst verunsichert!

Auch wenn die NFL es noch nicht offiziell bestätigt hat, scheint die Band den Mega-Gig beim Super Bowl bereits in der Tasche zu haben. Doch Fans und Promis sind dagegen. Es wurde sogar eine Petition aufgesetzt, um den Auftritt der Musiker zu verhindern. Inzwischen sollen über 63.000 Unterschriften zusammengekommen sein. Nach Adams kryptischer Aussage in der Ellen DeGeneres (60) Show, er könne die Gerüchte "weder bestätigen noch dementieren", wurde der Sänger nun im Interview mit Variety erneut auf den umstrittenen Auftritt angesprochen. Der 39-Jährige zeigt sich dort eher nachdenklich: "Ich bin gerade dabei, mir über vieles klar zu werden."

Die legendäre Halbzeitshow wird derzeit von großen Stars boykottiert, als Tribut an den ehemaligen Quarterback der San Francisco 49ers: Colin Kaepernick (31) hatte sich 2016 vor einem Spiel während der Nationalhymne hingekniet, aus Protest gegen Rassismus, Polizeigewalt und soziale Ungerechtigkeit in den USA.

Rihanna im Oktober 2018Getty Images
Rihanna im Oktober 2018
Adam Levine bei einem Maroon 5-Konzert im November 2018Getty Images
Adam Levine bei einem Maroon 5-Konzert im November 2018
Maroon 5 bei einem Auftritt in San Antonio, TexasGetty Images
Maroon 5 bei einem Auftritt in San Antonio, Texas
Glaubt ihr nach Adams Aussage, dass Maroon 5 beim Super Bowl auftreten werden?210 Stimmen
96
Ich denke schon, er gibt sich sicher nur geheimnisvoll!
114
Ich glaube nicht, der Gegenwind war bestimmt zu heftig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de