Am Mittwochabend flimmerte die erste Folge der neuen Doku-Reihe "Hier & Jetzt" über die deutschen Fernsehbildschirme. Im Rahmen der Sendung gewähren todkranke Menschen den Zuschauern einen Einblick in ihren Alltag. So auch Patrizia: Sie leidet an Multipler Sklerose und Brustkrebs – ihre Lebensfreude hat sie aber trotzdem nicht verloren. Mit ihrer Geschichte und ihrer positiven Einstellung möchte sie anderen Menschen Mut machen.

Patrizia sieht sich als eine Art Vorbild und möchte zeigen, dass man sein Leben trotz tragischer Schicksalsschläge positiv gestalten kann – vor allem mit der Unterstützung von Freunden und der Familie. "Viele verschließen sich und lassen keinen nahestehenden Menschen an sich ran. Ich möchte zeigen, dass es auch anders geht", erklärte sie gegenüber Promiflash. Sich dem Fernsehpublikum zu öffnen und so intime Einblicke in ihren Alltag zu geben, ist der 33-Jährigen nicht schwergefallen: "Es hat mich nicht allzu große Überwindung gekostet, da ich ein sehr offener Mensch bin und ich mich so gezeigt habe, wie mein Leben ist."

Die Düsseldorferin ist eine echte Kämpferin. Obwohl die behandelnden Ärzte ihr höchstens zwei Jahre in Aussicht gestellt haben, gibt Patrizia nicht auf. Sie möchte für ihr Kind da sein: "Mein Sohn hat Angst, jedoch gebe ich alles, um, solange es geht, bei ihm zu bleiben. Ich will ihm im Hier und Jetzt Sicherheit und Liebe schenken", betonte sie.

Patrizia im Krankenhaus, November 2018Instagram / pantera3006
Patrizia im Krankenhaus, November 2018
Patrizia in London, November 2018Instagram / pantera3006
Patrizia in London, November 2018
Patrizia und ihr Sohn Alessio, November 2017Instagram / pantera3006
Patrizia und ihr Sohn Alessio, November 2017
Wie hat euch die erste Folge von "Hier & Jetzt" gefallen?982 Stimmen
838
Super! Patrizia strahlt so viel Lebensfreude aus. Sie macht mit Sicherheit vielen Menschen Mut.
144
Also mich hat das ganz schön runtergezogen. Trotzdem ist es ein tolles Projekt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de