Die Anteilnahme ist enorm: In der Nacht auf den ersten Dezember starb Stefanie Tücking aus bisher unbekannten Gründen in ihrem Zuhause in Baden-Baden. Zuvor hatte sie das Publikum des Radiosenders SWR3 30 Jahre lang mit ihrer rauchigen und unverkennbaren Stimme verzaubert. Doch wie tickte die 56-Jährige, deren Leben ein so jähes Ende erfuhr, eigentlich privat? Stefanie hatte ein großes Herz für Hunde und für Action!

"Für uns war sie aber am meisten Steffi, wenn sie mit ihren Hunden unterwegs war, wenn sie auf Motorrädern oder auf Pferden gesessen hat, wenn sie draußen an der Luft sein konnte", erinnern sich ihre SWR3-Kollegen an die Tück, wie sie von Freunden genannt wurde. Neben der Rockmusik zählte auch der Motorsport zu den Leidenschaften der Sängerin. In der Vergangenheit hatte sie sogar an mehreren Wettrennen teilgenommen, wie Bild berichtet. Ansonsten habe sie in einem Häuschen mit Garten gelebt, mitten in der Natur und in Sichtweite pittoresker Weinberge, und soll zuletzt auch vergeben gewesen sein.

Trotz ihrer Auszeichnung mit der Goldenen Kamera und ihrer erfolgreichen Fernsehkarriere war Stefanie eine bodenständige Frau, die immer ein offenes Ohr für ihre Nächsten hatte. Dem "rettungslos ansteckenden, lauten und heiseren Lachen" konnte niemand widerstehen: "Es gibt wohl nicht viele Menschen, die so viele Tränen gelacht haben wie Steffi."

Stefanie Tücking im Juli 2016Nicole Kubelka/face to face
Stefanie Tücking im Juli 2016
Radiomoderatorin Stefanie Tücking im Oktober 2003Berit Notzke/face to face
Radiomoderatorin Stefanie Tücking im Oktober 2003
Stefanie Tücking, ModeratorinOhlenbostel, Guido / ActionPress
Stefanie Tücking, Moderatorin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de