Als zauberhaftes Kindermädchen tritt Emily Blunt (35) über 50 Jahre später in "Mary Poppins Rückkehr" in die übergroßen Fußstapfen von Julie Andrews (83). Die hatte die berühmte Nanny im beliebten Disneyfilm von 1964 gespielt. Doch alle Fans, die sich bereits auf einen Überraschungsauftritt der Schauspielerin in der Fortsetzung gefreut hatten, müssen nun mit einer großen Enttäuschung rechnen: Julie Andrews wird nicht dabei sein.

"Sie war so großzügig", schwärmt Emily im Interview mit Variety und verrät, was Julie in diesem Zusammenhang zu Regisseur Rob Marshall sagte: "Das ist Emilys Darstellung von ihr und ich möchte nicht, dass sie die Mary Poppins spielt und dann tauche ich auf und alle sagen 'Oh, da ist ja die echte Mary Poppins'." Tatsächlich hatte es Überlegungen zu einem Gastauftritt gegeben, jedoch keine konkrete Idee, in welcher Rolle die heute 83-Jährige hätte auftauchen können. Allerdings ist ein anderes bekanntes Gesicht mit von der Partie: Dick Van Dyke, der im Film von 1964 den Schornsteinfeger spielte, ist in "Mary Poppins Rückkehr" als Mr. Dawes Jr. zu sehen.

"Jetzt ist Emily dran", erklärt auch Produzent Marc Platt. "Es ist eine andere Geschichte in einer anderen Zeit. Es wird immer nur eine Julie Andrews geben. Und nach diesem Film werden die Leute genauso begeistert sagen können, es gibt nur eine Emily Blunt."

Emily Blunt im Radiosender SiriusXMGetty Images
Emily Blunt im Radiosender SiriusXM
Dick Van Dyke bei der Premiere von "Mary Poppins Returns"Getty Images
Dick Van Dyke bei der Premiere von "Mary Poppins Returns"
Dick Van Dyke und Julie Andrews in "Mary Poppins"United Archives GmbH
Dick Van Dyke und Julie Andrews in "Mary Poppins"
Freut ihr euch über den neuen "Mary Poppins"-Film?669 Stimmen
471
Ja, ich kann es kaum noch abwarten!
198
Nein, da schaue ich mir lieber den Originalfilm noch mal an!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de