Ihre Rolle der "Mary Poppins" machte sie in den 60er-Jahren weltweit berühmt: Die britische Schauspielerin Julie Andrews (81) bleibt selbst 53 Jahre nach Erscheinen des Disney-Films als das fliegende Dienstmädchen unvergessen. Doch ganz so zauberhaft wie es auf der Leinwand wirkt, waren die Dreharbeiten für Julie nicht, wie sie in einem Interview verriet. Ein Stunt hätte die 81-Jährige fast das Leben gekostet!

Unvergessen bleiben wohl vor allem die Flugszenen mit Schirm von Julie als das Kindermädchen Mary Poppins. Doch die Dreharbeiten für diese zauberhaften Einstellungen waren nicht ungefährlich, wie Julie in The Late Show with Stephen Colbert (52) verriet. "Am Ende der Dreharbeiten trug ich diesen fürchterlich schmerzhaften Gurt. Ich hing total lange mit dem Schirm in der Luft. Ich dachte, das Seil gibt nach und ich stürze zwei Meter ab! Ich war ziemlich nervös. Und dann bin ich auf die Bühne gekracht", beschrieb sie den nervenaufreibenden Dreh. Zum Glück verletzte sich die damals 29-Jährige nicht.

Die Strapazen für den Film lohnten sich: Für ihre Rolle des fliegenden Dienstmädchens erhielt der "Plötzlich Prinzessin"-Star 1965 den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Inzwischen ist sogar schon ein Remake des Disney-Klassikers in Planung.

Julie Andrews, SchauspielerinAlberto E. Rodriguez/Getty Images
Julie Andrews, Schauspielerin
Julie Andrews als Mary Poppins 1964EVERETT COLLECTION, INC. / ActionPress
Julie Andrews als Mary Poppins 1964
Julie Andrews, SchauspielerinFayesVision/WENN.com
Julie Andrews, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de