Kommt es Bastian Yotta (42) jetzt richtig dicke? Der ehemalige Adam sucht Eva-Kandidat soll am Donnerstagmorgen am Frankfurter Flughafen festgenommen worden sein. Angeblich liegt gegen den Wahlkalifornier ein Haftbefehl der Münchener Staatsanwaltschaft wegen Steuerhinterziehung vor. Der Protz-Millionär hat vermeintlich eine sechststellige Summe am Fiskus vorbeigeschleust. Doch damit nicht genug: Nun soll Basti vor den Haftrichter kommen, der über sein weiteres Schicksal entscheiden könnte.

Die Bild-Zeitung veröffentliche jetzt eine Aufnahme des 42-Jährigen, wie er in einem Bus der Polizei das Flughafengeläde verlässt. Nachdem er 24 Stunden lang in Gewahrsam der Staatsgewalt gesessen habe, droht ihm wohl die nächste prekäre Situation. Das Fahrzeug soll nämlich auf dem Weg zum Frankfurter Landsgericht sein. Dort werde nun ein Richter entscheiden, ob der Haftbefehl vollstreckt wird oder der Reality-TV-Star wieder auf freien Fuß kommt – was jedoch nur unter Auflagen möglich sei.

Aber hat der Motivations-Coach wirklich so großen Ärger mit der deutschen Steuer. Seine Ex-Freundin Natalia Osada (28) kann es sich jedenfalls vorstellen. "Ehrlich gesagt hab ich das ein bisschen erwartet und ehrlich gesagt war das für mich nur eine Frage der Zeit", offenbarte sie jetzt gegenüber RTL.

Bastian Yotta im Mai 2018Instagram / Yotta_life
Bastian Yotta im Mai 2018
Millionär, Bastian YottaFacebook / MisterYotta
Millionär, Bastian Yotta
Bastian Yotta und Natalia Osada bei "Adam sucht Eva"Adam sucht Eva – Promis im Paradies, RTL
Bastian Yotta und Natalia Osada bei "Adam sucht Eva"
Was meint ihr: Muss Bastian Yotta wirklich vor den Haftrichter?447 Stimmen
396
Ja, ich gehe mal stark davon aus.
51
Nein, vielleicht wird er ja auch nur aus der Haft entlassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de