Eminem (46) droppt einen neuen Freestyle! Im August veröffentlichte der US-Rapper zur Überraschung seiner Fans ein neues Album mit dem Namen "Kamikaze". Die Rap-Gemeinde ist begeistert und feiert den 46-Jährigen für den neuen Erfolg. Nun zieht es Marshall Mathers, wie Em mit bürgerlichem Namen heißt, zurück zu seinen Wurzeln: In seiner Heimatstadt Detroit nahm er einen elf-minütigen Freestyle auf, der einigen Kollegen aus dem Showbiz sauer aufstoßen könnte!

Gleich im ersten Abschnitt bezieht er sich in den Lyrics auf einen schlimmen Schicksalstag in Ariana Grandes (25) Leben: "Ariana Grande sang ihr letztes Lied des Abends – und als das Publikum das verdammte Konzert verlässt, detoniert die Vorrichtung an seinem Bauchbereich – ich werde das aus offensichtlichen Gründen nicht beenden", so der Rapper übersetzt im Freestyle-Modus. Während er nachdenkliche Worte für das Konzert in Manchester findet, bekommt Sänger Justin Bieber (24) einen handfesten Diss: Der Musiker bezeichnet ihn als Drogenverkäufer in einer katholischen Schule.

Doch nicht nur der Biebs kriegt im Track sein Fett weg, die elf Minuten Punchlines beziehen sich auch auf andere Kollegen aus der Musikszene und Hollywood: Reese Witherspoon (42), Jada Pinkett-Smith (47), Christina Aguilera (37), Dr. Dre (53) und auch Snoop Dogg (47) werden im Freestyle thematisiert. Battle Rap sei für ihn ein Kampf, in dem alles gesagt werden kann, um den Gegner zu vernichten – das stellt Eminem schon am Anfang klar.

Justin Bieber im Dezember 2018Rachpoot / MEGA
Justin Bieber im Dezember 2018
Ariana Grande bei den MTV Video Music AwardsGetty Images
Ariana Grande bei den MTV Video Music Awards
Snoop Dogg, RapperGetty Images
Snoop Dogg, Rapper
Wie findet ihr es, dass Eminem auch das Manchester-Konzert von Ariana Grande thematisiert?2831 Stimmen
1708
Finde ich okay – er findet dabei ja keine zu krassen Worte!
1123
Finde ich voll daneben – das hätte er bleiben lassen können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de