Endlich gibt es erste Details zum Scheidungsfall von Boris (51) und Lilly Becker (42)! Im Mai dieses Jahres hatten der ehemalige Tennisprofi und das Model nach langen Spekulationen offiziell ihre Trennung bekannt gegeben. In einigen Interviews machte die Brünette anschließend erste Äußerungen zum Beziehungsende. Inzwischen steht das Paar wegen der Abwicklung der Scheidung vor Gericht – und soll sich jetzt aus folgendem Grund auf ein friedliches Aus geeinigt haben.

Am Montag waren Boris und Lilly auf dem Weg zu einem Londoner Familiengericht von Paparazzi abgelichtet worden. Mit ernster Miene schritten die Noch-Eheleute auf das Gebäude zu. Wie Bild aus der Verhandlung erfahren hat, hätten die Eltern des kleinen Amadeus (8) einen offiziellen Scheidungsgrund festgelegt. Dieser laute im Falle der Beckers "unvernünftiges Verhalten". Nach nur 20 Minuten sei die Anhörung beendet gewesen.

Seit die Ursache gerichtlich besiegelt ist, steht der Scheidung nichts mehr im Weg – das juristische Ende ihrer Beziehung ist jedoch besonders für Lilly sehr schmerzhaft. Erst kürzlich erklärte sie in der TV-Show 2018! Menschen, Bilder, Emotionen, dass sie tieftraurig über den medialen Ausgang ihrer Ehe sei: "Ich schäme mich dafür, dass Boris und ich es nicht geschafft haben, persönlich und privat zu kämpfen. Wir haben beide Fehler gemacht und ich schäme mich dafür!"

Boris und Lilly Becker bei der "Skyfall"-Premiere in London im Oktober 2012Action Press / SIPA PRESS
Boris und Lilly Becker bei der "Skyfall"-Premiere in London im Oktober 2012
Boris Becker auf dem Weg ins Familiengericht in LondonMEGA
Boris Becker auf dem Weg ins Familiengericht in London
Lilly Becker vor dem Gericht in London, Dezember 2018MEGA
Lilly Becker vor dem Gericht in London, Dezember 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de