Haben die Zuschauer schon während den "ProSieben Wintergames" keinen Bock mehr auf das actionreiche Live-Format? Am heutigen Freitag und morgigen Samstag brettern wieder einmal bekannte TV-Gesichter durch den Schnee – mit Stefan Raabs (52) früherer Wok WM hat das aber nichts mehr zu tun. Das Konzept der Sendung sorgte schon in den Proben für Verletzte. Doch der Risikofaktor kann die Zuschauer bis jetzt nicht fesseln: Bei ihnen fällt die Show bereits durch – sie vermissen einfach den Altmeister Raab!

Für viele Twitter-User steht jetzt schon fest: Die Wintergames sind einfach nur ein gewollter Nachfolger der legendären Wok WM! Kein Wunder also, dass den Fans schon nach kurzer Zeit die gesamte Sendung ziemlich auf die Nerven geht. "Ohne Stefan Raab kann ich eine Wintersport-Show auf ProSieben nicht ernst nehmen", lästerte eine Userin. Ein anderer textete sogar noch böser: "Man kann nur hoffen, dass bei Stefan Raab zu Hause der TV kaputt ist und er sich sowas nicht ansehen muss." Die Zuschauer sind sich einig: Der pensionierte Fernsehstar hätte bei diesem Spektakel sicher nie mitgemacht.

Vor allem die Disziplin Kajakrodeln, die heute den ganzen Abend im Vordergrund stehen wird, sorgt beim Publikum für Gähnen: "Machen die jetzt die ganze Zeit dieses langweilige Rudern?", fragte sich eine Dame im Netz. Ja, das machen sie. Beim morgigen zweiten Wettkampftag rasen die Promis dann den ganzen Abend auf einer E-Schwalbe die Piste runter.

Antonia aus Tirol und Jürgen Milski bei den "ProSieben Wintergames"© ProSieben/Willi Weber
Antonia aus Tirol und Jürgen Milski bei den "ProSieben Wintergames"
Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders FestivalGetty Images
Stefan Raab beim Bits & Pretzels Founders Festival
Raúl Richter beim Training für "Die ProSieben Wintergames"ProSieben/Willi Weber
Raúl Richter beim Training für "Die ProSieben Wintergames"
Was sagt ihr zu den "ProSieben Wintergames"?885 Stimmen
772
Die Show ist absolut lahm.
113
Die Show ist der Hammer!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de