Keith Richards (74) und der Alkohol – es war eine jahrzehntelange Beziehung. Nun hat der Rolling Stones-Gitarrist jedoch das Aus verkündet. Das "Trennungsjahr" sei bereits vorüber, er selbst seit 12 Monaten trocken. Da fragen sich die Fans zurecht: Kann das denn sein? Zumindest aus der Sicht eines Vollblut-Rockers wie Keith Richards stimmt das wohl. Die ganze Wahrheit ist: "Küssen" ist auch nach der Trennung erlaubt, denn der 74-Jährige lässt die Finger bisher hauptsächlich vom "harten" Alkohol.

"Es ist jetzt rund ein Jahr", bestätigt Keith im Interview mit dem Musikmagazin Rolling Stone. "Ich habe den Stecker gezogen, denn ich war fertig damit. Es war Zeit zum Aufhören, so wie auch mit vielen anderen Dingen", so der Gitarrist. Der Alt-Rocker schiebt jedoch nach, dass die Abstinenz natürlich kein Dogma sei. Gelegentlich ein Glas Wein oder ein Bier müssen immer drin sein, nur das exzessive Trinken höre eben auf. Damit habe er sich am Ende auch nicht mehr wirklich gut gefühlt.

Aus Sicht von Keith Richards hatte der Verzicht auf harte Getränke im Grunde keine großen Veränderungen bewirkt. "Ich habe keinen Unterschied bemerkt – außer, dass ich eben nicht mehr trinke", stellt er fest. Bangkollege Ronnie Wood (71), selbst seit 2010 clean, sieht das völlig anders. "Es ging einfach nicht mehr", erzählt er im Interview. Keiths Temperament sei immer unberechenbarer geworden. Nun aber sei er wieder offen für Ideen und es mache Spaß, mit ihm zu arbeiten.

Die Rolling Stones: Ronnie Wood, Keith Richards, Mick Jagger und Charlie WattsMichael Loccisano / Getty
Die Rolling Stones: Ronnie Wood, Keith Richards, Mick Jagger und Charlie Watts
Keith RichardsSplash News
Keith Richards
"Rolling Stones"-Gitarrist Ronnie WoodGareth Cattermole / Getty Images
"Rolling Stones"-Gitarrist Ronnie Wood
Hättet ihr gedacht, dass Keith Richards trotzdem noch weiter Wein und Bier trinkt?310 Stimmen
186
Nein. Dann ist er ja gar nicht richtig trocken.
124
Joa, das habe ich mir schon gedacht. Wenn das für ihn funktioniert...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de