Woody Allens (83) Filme handeln oft von Affären älterer Männer mit deutlich jüngeren Frauen. In seiner Filmkomödie "Manhattan" von 1979 spielte er selbst den Lover einer 17-jährigen Schülerin. Einige Zeit später wurde die Story für ihn zur Realität: Er heiratete seine 35 Jahre jüngere Stieftochter Soon-Yi Previn, die seine vorherige Partnerin Mia Farrow (73) mit in die Beziehung gebracht hatte. Doch das soll nicht das erste Mal gewesen sein, dass Woody sich mit einer jüngeren Frau vergnügte. Jetzt behauptete seine angebliche Geliebte Christina Engelhardt, den damals 41-Jährigen gedatet zu haben, als sie erst 16 war!

Die ehemalige Schauspielerin verriet im Interview mit The Hollywood Reporter, dass sie Woody 1976 in einem New Yorker Restaurant begegnete und ihm ihre Nummer gab. Der damals 41-Jährige habe zwar nie nach ihrem Alter gefragt, sie habe ihm aber gestanden, dass sie noch zur High School ginge. Acht Jahre lang sollen die beiden sich in seinem Penthaus getroffen haben und intim geworden sein. Die heute 59-Jährige wolle dem Schauspieler mit ihrer Aussage keineswegs schaden: "Ich will Woody damit nicht angreifen. Ich rede nur über meine Liebesgeschichte", berichtete sie.

Der Film "Manhattan" erinnere sie immer noch daran, warum sie Woody für so interessant hielt. "Ich bin immer noch von ihm als Künstler beeindruckt. Wie er mit den Figuren in seinen Filmen spielt und wie er mit mir spielte", offenbarte Christina dem Magazin.

Woody Allen und seine Frau Soon-Yi Previn
Getty Images
Woody Allen und seine Frau Soon-Yi Previn
Woody Allen im November 2017
Getty Images
Woody Allen im November 2017
Diane Keaton und Woody Allen in "Annie Hall" ("Der Stadtneurotiker")
WENN.com
Diane Keaton und Woody Allen in "Annie Hall" ("Der Stadtneurotiker")
Glaubt ihr, dass die beiden wirklich acht Jahre lang eine Beziehung führten?378 Stimmen
274
Ja, das kann ich mir gut vorstellen.
104
Nein, das glaube ich nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de