Ob das wohl so einfach wird für Helene Fischer (34) und Thomas Seitel? Seit fast einer Woche ist die Beziehung der beiden offiziell. Nach zehn Jahren trennte sich die Schlagersängerin von ihrem Langzeitpartner Florian Silbereisen (37). Mit dem Tänzer und Akrobaten Thomas schwebt Helene jetzt nicht mehr nur auf der Bühne nur durch die Lüfte, sondern auch im Liebesglück. Doch das frisch verliebte Paar könnte nun einige Hindernisse zu überwinden haben: Eine Partnerschaft am Arbeitsplatz ist nicht gerade leicht.

Wie eine Umfrage von Viking belegt, haben Partnerschaften, die am Arbeitsplatz entstehen, in den seltensten Fällen Ehepotenzial. Nur sechs Prozent von ihnen sollen letztendlich heiraten. Einige Arbeitnehmer (39 Prozent) versuchen daher wohl, Berufliches und Privates zu trennen, während der Großteil (45 Prozent) eine solche Liebe sogar komplett geheim hält. Und nicht nur das Gerede der anderen Mitarbeiter kann problematisch sein. Auch im Falle einer Trennung, worüber sich laut meedia.de 62 Prozent aller Frauen Gedanken machen, sieht man den Ex-Partner dennoch im Job. Genau deshalb könnte Helenes offener Umgang mit der Beziehung auch ein Zeichen sein: Die Sängerin dürfte sich diese Entscheidung reiflich überlegt haben.

Doch bei allen Problemen mit Arbeitsflirts und deren Folgen – der Beruf ist und bleibt eine besondere Möglichkeit, um einen Partner zu finden. Wie Viking ebenfalls nachwies, hat sich schon jeder Vierte in einen Kollegen verliebt. Schließlich gäbe es dort mit Firmenfeiern, Dienstreisen und rund 40 Stunden die Woche, die man gemeinsam verbringt, auch genügend Gelegenheiten.

Thomas Seitel und Helene Fischer im September 2018
ActionPress
Thomas Seitel und Helene Fischer im September 2018
Schlagersängerin Helene Fischer und Akrobat Thomas Seitel
ActionPress
Schlagersängerin Helene Fischer und Akrobat Thomas Seitel
Schlagersängerin Helene Fischer
Becher/WENN.com
Schlagersängerin Helene Fischer
Was meint ihr: Könnte ihr Kollegenstatus für Helene und Thomas ein Problem werden?1557 Stimmen
947
Ja, das befürchte ich.
610
Nein, die beiden schaffen das schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de