Waren Tobias Wegener (25) und Marcellino Kremers bei Love Island nie wirklich auf die große Liebe aus? Obwohl sie in dem Kuppelformat eigentlich auf der Suche nach der Frau fürs Leben seien sollten, schienen die beiden Rheinländer sich eher auf ihre Bromance konzentrieren zu wollen. Sowohl Tobis Beziehung mit Natascha Beil als auch Marcellinos Romanze mit Tracy Candela endeten zudem nur kurz nach dem Finale. Die Freundschaft der beiden Jungs wird bei den Followern aber noch immer gefeiert – doch war genau das der Plan von Tobillino?

Dieser Ansicht sind zumindest ihre Vorjahrs-Kollegen Julian Evangelos (26) und Stephanie Schmitz (24)! "Ja, also was die Intention war, von Tobi und Marcellino, ist für mich absolut klar. Die haben das geschickt eingefädelt, die haben da zusammen ihr Ding durchgezogen, Glückwunsch dafür!", erklärte Julian im Promiflash-Interview bei der SpreadCon by Spreadvertise in Köln. Die ganze Teilnahme sei reine Selbstinszenierung gewesen – jedoch nicht, um einen Partner zu finden, sondern um den Erfolg der Show auszukosten.

Dass durch die vermeintliche Masche der Jungs auch die erst frisch erblühten Beziehungen der beiden gelitten hatten, war besonders für Stephie kein Wunder: "Wenn man da sagt, ey, ich will nur Erfolg haben, ich will nur Follower auf Instagram bekommen, ist es glasklar, dass das so nicht funktionieren wird!", erläuterte die 24-Jährige. Teilt ihr die Meinung der zwei? Stimmt unten ab.

Haben Tobillino auf "Love Island" wirklich nie nach der Liebe gesucht?2920 Stimmen
2276
Nein, das war doch deutlich zu erkennen!
644
Doch. Aber es hat halt einfach nicht geklappt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de