Ariana Grande (25) will sich angeblich von Queen Elizabeth II. (92) nicht zur Dame schlagen lassen! Am 22. Mai 2017 wurden die "Dangerous Woman"-Interpretin und ihre Fans von einem Terroranschlag in der Manchester Arena überrumpelt – 22 Menschen kamen bei ihrem Auftritt ums Leben. Mit ihrem anschließenden Benefizkonzert "One Love Manchester" setzte die Sängerin ein Zeichen gegen den Terror und soll dafür 2019 die britische Damehood-Auszeichnung erhalten. Laut Medienberichten möchte Ariana freiwillig auf den ehrenvollen Titel verzichten!

Eine Quelle behauptete gegenüber The Sun: "Sie befürchtete, einige Betroffene könnten das als unsensibel betrachten. Das Komitee schrieb sie an, aber sie lehnte höflich ab." Derweil trauere die 25-Jährige noch immer, so wie viele Familien. Ein zweiter Insider fügte hinzu: "Sie war tief gerührt und fühlte sich geehrt. Sie lehnte den Titel nicht als solchen ab, sondern glaubt, dass es nicht der richtige Zeitpunkt sei, ihn zu akzeptieren."

Charlotte Hodgson, die bei dem Attentat von Manchester ihre Tochter verlor, unterstützt Arianas Entscheidung. "Es ist eine schöne Geste. Sie hat Recht – vielleicht ist es ein bisschen zu früh. Sie ist reizend und würde uns niemals verletzen", erklärte sie dem britischen Boulevardblatt.

Ariana Grande auf ihrem Benefizkonzert "One Love Manchester" 2017Getty Images
Ariana Grande auf ihrem Benefizkonzert "One Love Manchester" 2017
Ariana Grande in Los Angeles 2018Getty Images
Ariana Grande in Los Angeles 2018
Ariana Grande bei einem Auftritt 2018Getty Images
Ariana Grande bei einem Auftritt 2018
Wie findet ihr es, dass Ariana den Titel der Dame abgelehnt hat?586 Stimmen
438
Ihr Verhalten war absolut richtig – Ariana ist eben ein großes Vorbild!
74
Ihr Verhalten ist etwas übertrieben – es macht doch keinen großen Unterschied, ob sie den Damehood-Titel jetzt annimmt oder später!
74
Das ist mir egal!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de