Das mit der Freundschaft scheint sich zwischen Piers Morgan (53) und Herzogin Meghan (37) wohl endgültig erledigt zu haben. Der britische Moderator teilte schon öfter gegen die Brünette aus – und das, obwohl beide früher gut befreundet waren. Erst Anfang Dezember schrieb er in einer Kolumne, wie Meghan ihn von einem Tag auf den anderen verstoßen habe. Nun stellt der 53-Jährige einige nicht sehr schmeichelhafte Prognosen auf, wie sich die schwangere Meghan als Mutter wohl verhalten werde.

Immer wieder lässt Piers sich in seiner Kolumne für die britische Daily Mail über die Welt und ihre berühmten Bewohner aus. In der aktuellen Ausgabe gerät Meghan wieder ins Kreuzfeuer. "Die Herzogin von Sussex bekommt ihr Baby am 1. April und wird in einer scharfen Abkehr von der königlichen Tradition erklären, dass der Neuankömmling ein 'fluides Geschlecht' hat und als Oprah und Oliver bekannt sein wird", witzelt Piers. Außerdem würde sie als "Elternteil" statt Mutter bezeichnet werden wollen und Harry zwingen, rund um die Uhr ein Babytragetuch zu verwenden, um "die letzten Gifte der Männlichkeit aus seiner armen, zerstörten Seele auszulöschen".

Ganz so persönlich muss Herzogin Meghan Piers Kommentar wohl allerdings nicht nehmen. Mit trockenem Humor macht er sich in gleicher Manier über Politiker, Stars und andere Personen lustig. Nach Meghans Kontaktabbruch, dürfte sie allerdings ein ganzes Stück weiter in seine Schusslinie gerückt sein.

Piers Morgan in LondonJeff Spicer/Getty Images
Piers Morgan in London
Herzogin Meghan bei ihrem Besuch in der Hubb Community Kitchen in LondonGetty Images
Herzogin Meghan bei ihrem Besuch in der Hubb Community Kitchen in London
Piers Morgan und Susanna Reid bei "Good Morning Britain"Supplied by WENN
Piers Morgan und Susanna Reid bei "Good Morning Britain"
Was sagt ihr: Geht Piers mit seinen Scherzen über Herzogin Meghan zu weit?2337 Stimmen
1607
Nein, er ist nun mal ein bekannter Satiriker und sie eine Person des öffentlichen Lebens. Damit muss sie rechnen.
730
Ja, ich finde es besonders schlimm, weil die beiden mal privat befreundet waren!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de