Anzeige
Promiflash Logo
"Dancing on Ice"-Kevin: So hart sind zwei Eistänze wirklichGetty ImagesZur Bildergalerie

"Dancing on Ice"-Kevin: So hart sind zwei Eistänze wirklich

15. Jan. 2019, 17:29 - Martin H.

Elegante Pirouetten, federleicht wirkende Sprünge und faszinierende Figuren – das wollen Zuschauer bei "Dancing on Ice" sehen. Dort treten Promis zusammen mit einem Profi gegeneinander an. Eine Jury und die Zuschauer vergeben Punkte für den Eiskunstlauf. Wer die wenigsten Punkte hat, fliegt aber nicht direkt raus – vorher gibt es ein "Skate Off" zwischen den beiden schlechtesten Paaren. Wie anstrengend das ist, haben nun Bobfahrer Kevin Kuske (40) und seine Tanzpartnerin Myriam Leuenberger (31) am eigenen Leib erfahren.

Die mussten in der zweiten Folge der aktuellen Staffel ein zweites Mal aufs Eis – gegen Aleksandra Bechtel (46) mit ihrem Profi Matti Landgraf. "Es ist schon nicht das, was man sich wünscht", stellt Myriam im Interview mit Promiflash fest, aber nahm das auch sportlich. "So hatten wir noch mal die Möglichkeit zu zeigen, was wir alles können. Und es zeigte Kevin noch mal von einer filigraneren Seite, was sehr gut bei der Jury ankam." Die Folge: Kevin und Myriam setzten sich im direkten Duell durch.

Schon ihren ersten Lauf fand Myriam übrigens besser, als die Jury ihn bewertet hatte. Ja, Kevin sei wie von der Jury moniert tatsächlich nicht so viel allein gelaufen. Dennoch hätten sie viele anspruchsvolle Elemente eingebaut, die nur leicht aussahen, weil Kevin so groß sei, wie zum Beispiel die Todesspirale. "Das hätte man durchaus etwas besser bewerten können", fand die 31-Jährige.

Getty Images
Judith Williams bei der Goldenen Kamera 2019
Getty Images
Erich Klann und Judith Williams bei "Let's Dance" 2018
Hat euch Kevin im "Skate Off" mehr überzeugt als Aleks?133 Stimmen
108
Ja, da war er wirklich stärker
25
Nein, ich hätte anders entschieden


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de