Mit 97 Jahren sitzt Prinz Philip noch immer hinterm Steuer! Immer wieder gibt es Berichte über den kritischen Gesundheitszustand des Ehemannes von Queen (92) Elizabeth II. Für ihn scheint das aber kein Grund zu sein, das Autofahren aufzugeben – doch das könnte jetzt fatale Folgen haben. Am 17. Januar stieß er mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Sein eigenes Auto überschlug sich dabei und klemmten seine Beine ein!

Offenbar hatte die Sonne Prinz Philip beim Fahren geblendet, als er ein Auto mit zwei Frauen und einem Baby an Bord übersah. Augenzeuge Roy Warne war nach Berichten der britischen Zeitung The Sun einer der Ersthelfer. "Es war erschreckend zu sehen", sagte Roy. Der Prinz konnte bei vollem Bewusstsein aus dem Auto geborgen werden – und rief dabei: "Meine Beine! Wohin soll ich meine Beine tun?" Während Prinz Philip sich keine äußeren Verletzungen zuzog, erlitt die Fahrerin des anderen Wagens Schnittverletzungen und die Beifahrerin brach sich den Arm. Das Baby blieb unverletzt.

Für sein Alter scheint der Prinz den Unfall gut überstanden zu haben, sagte der Ersthelfer. Doch ein Risiko bleibt, weswegen der 97-Jährige nun ärztlich betreut wird: Er könnte sich eine Hirnblutung zugezogen haben, die im schlimmsten Fall tödlich enden kann, berichtete der britische Mirror. Denn laut einem befragten Arzt ist solch ein Unfall in Philips Alter keine Kleinigkeit.

Queen Elizabeth II. und Prinz PhilipGetty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip
Prinz Philip, Gemahl von Queen Elizabeth II.Rogers George / SIPA / Action Press
Prinz Philip, Gemahl von Queen Elizabeth II.
Prinz Philip bei Eugenie und Jacks HochzeitGetty Images
Prinz Philip bei Eugenie und Jacks Hochzeit


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de