Bereut Gisele Oppermann (31) ihre Entscheidung, am Dschungelcamp teilgenommen zu haben? Während ihrer Zeit im australischen Regenwald machte sich die 31-Jährige nicht viele Freunde. Sie weinte beinahe durchgehend, brach Prüfungen ab, noch bevor sie wirklich anfingen, und zeigte nur wenig Sinn für Teamwork. Bei ihren Mitcampern und beim Publikum kam das überhaupt nicht gut an. Für ihr Verhalten wird sie von den Zuschauern und ihren Followern nun stark kritisiert – und bekam sogar schockierende Morddrohungen!

Als Gisele am Montag das Camp verlassen musste, hat sie zum ersten Mal seit Tagen mitbekommen, wie die Medien, die Zuschauer und die Fans auf sie reagierten – und das ist für sie ein ziemlich großer Schock gewesen. Im Interview mit Promiflash schildert die Brünette: "Mein bester Freund hat mir ein paar Sachen gesagt, dass auch Morddrohungen dabei waren, das ist schon heftig. Das trifft bei mir auf Unverständnis." Für sie sei es überhaupt nicht nachvollziehbar, wie Menschen, die sie nicht kennen, so fies sein können.

"Die kennen mich nicht. Nur weil die mich jetzt mal im Fernsehen gesehen haben – da können die mich doch nicht hassen oder tot sehen wollen, was sind denn das für Menschen?", fragt sich das Model.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de

Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de