Filmstar auf Serienkurs! In mehr als 20 Jahren, in denen es das Videospiel “Resident Evil” bereits gibt, wurde es fast 70 Millionen Mal verkauft. Der Erfolg war Anstoß für eine Filmreihe, die 2002 erstmals über die Leinwand flimmerte. Sechs Teile hat Regisseur Paul W. S. Anderson seitdem produziert, mit Ehefrau Milla Jovovich (43) in der Hauptrolle. Mit über einer Milliarde Euro Umsatz ist es die erfolgreichste Filmreihe, die auf einem Videospiel basiert. Nun könnte eine Serie dazukommen – ebenfalls mit Milla?

Dem US-Portal Deadline zufolge soll es bereits Gespräche zwischen Netflix und dem deutschen Produktionsstudio Constantin Film geben. Das soll die Rechte an dem Stoff haben. Gemeinsam wollen sie eine TV-Serie aus “Resident Evil” machen, heißt es weiter. Ob dann wieder Milla als Hauptdarstellerin vor der Kamera steht und ob auch ihr Mann Paul W. S. Anderson abermals die Regie übernimmt, ist aber bislang ungewiss.

In den möglichen Episoden soll es demnach weiterhin um das US-Industrieunternehmen Umbrella Corporation und den T-Virus gehen. Gegen diesen bösartigen Erreger sowie blutrünstige Zombies kämpfte Milla in ihrer Rolle als Sicherheitschefin.

Milla Jovovich bei der Premiere von Hellboy" in New York, April 2019
Getty Images
Milla Jovovich bei der Premiere von Hellboy" in New York, April 2019
Milla Jovovich, Schauspielerin
Getty Images
Milla Jovovich, Schauspielerin
Schauspielerin Milla Jovovich bei der amfAR-Gala 2019
Getty Images
Schauspielerin Milla Jovovich bei der amfAR-Gala 2019
Würdet ihr euch über eine "Resident Evil"-Serie freuen?608 Stimmen
566
Total. Ich liebe die Filme und das Videospiel.
42
Nicht wirklich. Ich stehe nicht so auf die Story.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de