Heißt Hailey Baldwin (22) jetzt wirklich Bieber? Drei Monate war sie in einer Beziehung mit Justin Bieber (24), bevor die Hochzeitsglocken läuten sollten. Das war im September vergangenen Jahres – und immer wieder zeigen sich die beiden Turteltauben total verliebt. Nun möchte das Model eine Kollektion mit ihrem neuen Namen "Hailey Bieber" launchen. Doch das Patentamt stellt sich bei diesem Antrag jetzt quer!

Auch Stars müssen Bürokratie über sich ergehen lassen. Im US-amerikanischen Patentamt wollte die 22-Jährige ihren Namen als Markennamen für ihre geplante Kollektion eintragen lassen – doch das gestaltete sich schwierig. Nach Berichten von The Blast muss die Blondine ihnen erst einmal bestätigen, dass sie tatsächlich "Hailey Bieber" heißt und kann dann ihr Einverständnis geben, dass der Name für die Kleider-Kollektion verwendet werden darf. Wenn die Dokumente nicht ordnungsgemäß eingereicht werden, wird die Namenseintragung abgelehnt!

Während der Beweis des Namens kein großes Problem darstellen dürfte, gibt es einen weiteren Punkt, den die Tochter von Stephen Baldwin (52) vermeiden möchte: Zur Eintragung beim Patentamt muss sie genau angeben, welche Art von Kleidung sie herausbringen will. Laut dem Magazin hat der Anwalt der Beauty schon versucht, an diesem Punkt zu schrauben – denn zu Marketingzwecken wollen Stars diese Informationen in der Regel möglichst lange geheim halten.

Hailey Bieber, ModelRachpoot/MEGA
Hailey Bieber, Model
Hailey Bieber in New York CitySplash News
Hailey Bieber in New York City
Hailey und Justin Bieber in Los Angeles, Januar 2019Rachpoot/MEGA
Hailey und Justin Bieber in Los Angeles, Januar 2019
Hättet ihr gedacht, dass sich auch Stars mit Bürokratie herumschlagen müssen?1468 Stimmen
1378
Na klar doch! Das muss eben jeder Bürger!
90
Nein, das überrascht mich irgendwie!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de