Was für ein Schock für die deutsche Sportfamilie! Der zweifache Olympiamedaillengewinner Maximilian Reinelt (✝30) verstarb jetzt im Alter von gerade mal 30 Jahren. Der Ruderer, der mit dem Deutschland-Achter bei den Olympischen Spielen 2012 Gold und 2016 Silber holte, soll am Samstag beim Skilanglauf im schweizerischen St. Moritz gestorben sein. Details wie die Todesursache wurden noch nicht bekannt gegeben. Maximilian hinterlässt seine Verlobte, seine Eltern und Geschwister.

Der Sprecher der Deutschland-Achter GmbH teilte laut Bild nun mit: "Seit wir heute Morgen von seinem viel zu frühen Tod erfahren mussten, beherrschen uns Unglaube und Fassungslosigkeit. In unseren Gedanken ist Maximilian mehr als der Sportler und Olympiasieger, mehr als nur Teil des Team Deutschlandachter." Man wolle ihn als einen Freund in Erinnerung behalten, auf den man sich in jeder Lebenslage verlassen konnte.

Seine erfolgreiche Karriere in der Rudernationalmannschaft hatte er nach dem Erfolg in Rio 2016 an den Nagel gehängt. Insgesamt wurde er im Achter zweimal Welt- und fünfmal Europameister. Nächste Woche wollte Maximilian Reinelt als Mannschaftsarzt mit der U-23-Nationalmannschaft des Deutschen Ruderverbandes ins Trainingslager nach Spanien reisen.

Die deutschen Ruderer bei der Europameisterschaft 2014Getty Images
Die deutschen Ruderer bei der Europameisterschaft 2014
Richard Schmidt, Maximilian Reinelt und Andreas KuffnerOT, IBRAHIM / ActionPress
Richard Schmidt, Maximilian Reinelt und Andreas Kuffner
Das deutsche Ruder-Team bei den Olympischen Spielen 2012 in LondonGetty Images
Das deutsche Ruder-Team bei den Olympischen Spielen 2012 in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de