Ob Anastasiya die Rolle der Staffel-Meckertante wirklich so gut gefällt? Schon in der ersten Folge von Germany's next Topmodel zog das Model mit den russischen Wurzeln den Unmut der Zuschauer auf sich. Dass die Kandidatin einige ihrer Konkurrentinnen als "zu breit" für das Business betitelte, kam beim TV-Publikum gar nicht gut an. Auch in der anstehenden zweiten GNTM-Episode scheint die Blondine anzuecken. Anastasiya legt sich mit Gast-Juror Wolfgang Joop (74) an!

Schon in zwei Staffeln hat der Star-Designer den Jury-Posten besetzt. Für die zweite Folge der diesjährigen Sendung nimmt Wolfgang seine alte Position an der Seite von Heidi Klum (45) noch einmal ein und bewertet die Nachwuchs-Models. Seine Meinung zu Anastasiya: "Mit den Haaren, da müssen wir uns auch drum kümmern. Du bist für mich kein wirklicher Blondinen-Typ. Du hast eher eine etwas gelbliche Haut als rosa." Für die 24-Jährige Grund genug, gegen den Fashion-Profi zu wettern. "Der Arme ist schon fast 80. Er spricht, man kann nicht gut verstehen, was er sagt", lässt die Studentin im ProSieben-Teaser fallen. Und ihre Haarfarbe möchte sie sich auch nicht ausreden lassen.

Besonders bitter: Im Gespräch zuvor ist Anastasiya eigentlich noch ganz guter Dinge, was den Modeschöpfer und seine Meinungen über die Mädels angeht. "Joop sieht sehr nett aus und lieb, ja, ich bin sehr entspannt", tritt sie mit einem positiven Gefühl vor den GNTM-Liebling.

Anastasiya, GNTM-Teilnehmerin 2019Instagram / anasmiaa
Anastasiya, GNTM-Teilnehmerin 2019
Wolfgang Joop und Heidi Klum, Bambi Awards 2015Getty Images / Andreas Rentz
Wolfgang Joop und Heidi Klum, Bambi Awards 2015
Anastasiya, GNTM-Kandidatin 2019Instagram / anasmiaa
Anastasiya, GNTM-Kandidatin 2019
Wie findet ihr Anastasiyas Reaktion auf Wolfgang Joops Meinung?1104 Stimmen
92
Ich stehe da hinter ihr.
1012
Frech und uncool.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de