Ryan Reynolds plaudert über ein geradezu tierisch schockierendes Erlebnis: Normalerweise gibt sich der 42-Jährige mehr als cool und hat immer einen sarkastischen Spruch parat. Doch auch der Deadpool-Star hat manchmal die Hosen voll – rückblickend gesehen. Denn wie der Naturfreund jetzt in einem Interview verrät, hatte er einmal eine echte Schock-Erfahrung mit einem Bären – und an die scheint er sich auch nach viel Jahren noch lebhaft zu erinnern!

Im Gespräch mit USA Today erzählt der Schauspieler von einer ziemlich angsteinflößenden Erfahrung, die er in der 10. Klasse beim Camping mit einem Kumpel im kanadischen Garibaldi Provincial Park machen musste. Die Jungs waren im Zelt, als sie plötzlich einen Bären hörten: "Wir sind natürlich ausgeflippt", erzählt Ryan (42) und witzelt: "Ich denke, sie stellen keine Windeln her, die dicht genug für Teenager-Jungs in dem Alter sind, wenn sowas passiert." Er zückte sein Taschenmesser, um für sich und seinen Kumpel einen Notausgang aus dem Zelt zu ritzen. Doch dazu kam es nicht: Die beiden schrien so laut, dass der Bär schnell Leine zog.

Später sah sich ihr Gruppenführer die Spuren an und offenbarte: "Es war ein Baby-Bär, der sich den Rücken am Zelt gekratzt hat und ein kleiner Schlingel war." Doch wo ein Baby-Bär ist, ist die beschützende Bären-Mama nicht fern – und die wiederum hätte den schreienden Teenies ziemlich gefährlich werden können.

Blake Lively und Ryan Reynolds im April 2018Getty Images
Blake Lively und Ryan Reynolds im April 2018
Blake Lively und Ryan ReynoldsGetty Images
Blake Lively und Ryan Reynolds
Ryan Reynolds, SchauspielerGetty Images
Ryan Reynolds, Schauspieler
Was sagt ihr zu der Story?192 Stimmen
46
Ich finde nicht, dass Ryan über sowas witzeln sollte – es hätte auch anders ausgehen können!
146
Lustige Geschichte – super, dass er über sich lachen kann!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de