Am Sonntag sang sich Eske Hohlen bei The Voice Kids mit ihrer gefühlvollen Version von Leona Lewis' Mega-Hit "Run" in die Herzen der Zuschauer und der Jury rund um Lena Meyer-Landrut (27) und Mark Forster (36). Mit Andreas Bourani (35) durfte das Gesangstalent sogar im Duett singen. Doch die 15-Jährige, die auf der Bühne mit ihrer großartigen Performance Coaches und Zuschauer begeisterte, hat auch eine traurige Geschichte zu erzählen: Die Schülerin wird seit Jahren von ihren Klassenkameraden gemobbt!

Im Interview mit der Berliner Zeitung offenbarte die Neuntklässlerin, dass sie bereits seit der Grundschule mit Anfeindungen und Ausgrenzung zu kämpfen habe: "Es gab Momente, da hatte ich Angst und bin nur mit Bauchschmerzen zur Schule gegangen. Es wurde besser, aber ist immer noch da.“ Zum Glück kann Eske auf die Unterstützung ihrer Familie zählen und rät anderen Betroffenen: „Zieht das auf keinen Fall alleine durch! Niemand ist alleine." Stattdessen sollen sich Opfer an ihre Eltern oder eine andere vertrauenswürdige Person wenden.

Bereits in der Vergangenheit nutzte die Ostfriesin ihre gefühlvolle Stimme, um auszudrücken, was in ihr vorgeht. Im Alter von zehn Jahren stellte sie ihren selbst komponierten Song "Mobbing" ins Netz und gewann damit einen Wettbewerb der Bertelsmann-Stiftung.

Die Coaches von "The Voice Kids" 2019
SAT.1/André Kowalski
Die Coaches von "The Voice Kids" 2019
Andreas Bourani und Kandidatin Eske, "The Voice Kids" 2019
SAT.1/André Kowalski
Andreas Bourani und Kandidatin Eske, "The Voice Kids" 2019
Debbie Schippers und Thore Schölermann, "The Voice Kids"-Moderatoren
Matthias Nareyek/Getty Images
Debbie Schippers und Thore Schölermann, "The Voice Kids"-Moderatoren
Konntet ihr euch vorstellen, dass Eske ein Opfer von Mobbing ist?504 Stimmen
270
Nein, das ist wirklich überraschend!
234
Ja, Mobbing kann leider jeden treffen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de